POLITIK


The Washington Post veröffentlichte einen Artikel unter dem Titel „Kongreßmann Michael Grimm aus Neu-York bedroht den Journalisten“

A+ A

Washington, den 29. Januar (AZERTAG). Amerikanische Zeitung The Washington Post veröffentlichte einen Artikel unter dem Titel „Kongreßmann Michael Grimm aus Neu-York bedroht den Journalisten“ zusammen mit einem Videosujet über den Vorfall (http://www.washingtonpost.com/blogs/post-politics/wp/2014/01/29/rep-michael-grimm-r-n-y-reportedly-threatens-journalist/?tid=sm_fb), in dem der Berichterstatter eines der amerikanischen Fernsehsender NY1 dem Kongreßmann eine Frage bezüglich der finanziellen Rechtsverletzungen während der Wahlkampagne des Kongreßmannes 2012 stellte.

M. Grimm weigerte sich, diese Frage des Journalisten zu beantworten, und ging weg. Aber nach den Dreharbeiten kam der Kongreßmann wieder zurück und drohte dem Journalisten, dass er aus dem Balkon des Kongresshauses heruntergeworfen wird.

Es sei erwähnt, dass der Kongreßmann Michael Grimm der Co-vorsitzende des armenischen Ausschusses im US-Kongress ist.

Yusif Babanli

EB von AZERTAG

Washington

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind