POLITIK


US -Staatsdepartement: Aserbaidschan die Stärkung seiner Anstrengungen zur Bekämpfung des Terrorismus fortgesetzt

A+ A

Baku, den 2. Mai (AZERTAG). Das US-Staatsdepartement hat einen Bericht über die in Richtung des Kampfes gegen den Terrorismus im Jahr 2013 durch die Länder der Welt getannen Arbeiten verbreitet.

Im Abschnitt des Berichts im Zusammenhang mit Aserbaidschan heißt es, dass das offizielle Baku

der Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten im Kampf gegen den Terrorismus weiter treu geblieben ist, gegen terroristische Organisationen, die in großen Menge Geld, Güter, sowie die Menschen über das Territorium von Kaukasus zu bringen versuchten, einen starken Widerstand gelistet hat.

Es wurde darauf hingewiesen, dass Aserbaidschan seine Anstrengungen zur Bekämpfung des Terrorismus weiter stärkte, in großen Mengen von illegalen Waffen und Munitionen in Beschlag genommen hatte.

Darüber hinaus setzte Aserbaidschan die Anwendung des Gesetzes über die “Bekämpfung des Terrorismus” fort. Obwohl das Ministerium für nationale Sicherheit des Landes als ein führendes Gremium zur Bekämpfung des Terrorismus gilt, spielt auch das Ministerium des Innern als eine starke Strafverfolgungsbehörde eine große Rolle in diesem Bereich. Beide Ministerien haben nachgewiesen, dass sie in der Lage sind, die terroristischen Aktivitäten festzustellenzu und zu verhindern.

Im Bericht wird gezeigt , dass Aserbaidschan Mitglied des Sachverständigenausschusses für die Bewertung von Maßnahmen gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung (Moneyval) und der Expertengruppe zur Bekämpfung der Geldwäsche (FATF) der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ist.

Nach der Verabschiedung eines Gesetzes über die Bekämpfung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung hat Aserbaidschan seine Kompetenz in diesem Bereich erheblich erhöht. Das offizielle Baku hat den Empfehlungen von Moneyval im Kampf gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung nachgekommen.

Im Bericht wurde hervorgehoben, dass Ende des Jahres 2013 eine zweijährige nicht- ständige Mitgliedschaft von Aserbaidschan im UN-Sicherheitsrat zu Ende ging. Während dieser Zeit unterstützte das offizielle Baku die Resolutionen des VN-Sicherheitsrates im Zusammenhang mit dem Kampf gegen den Terrorismus.

Aserbaidschan nahm als aktives Mitglied der OSZE, der Organisation der Islamischen Zusammenarbeit und anderen regionalen Strukturen an den Sitzungen der Arbeitsgruppen von Anrainern des kaspischen Meeres aktiv teil, um die Bemühungen der Strafverfolgungsbehörden um die Bekämpfung des Terrorismus, Schmuggels, Drogenhandels und der organisierten Kriminalität zu koordinieren, hieß im Bericht.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind