WELT


Uno-Sicherheitsrat verschärfte seine Sanktionen gegen kommunistisches Regime

A+ A

Baku, 9. April, AZERTAC 

Nordkorea hat eigenen Angaben zufolge einen neuen Antrieb für eine Interkontinentalrakete getestet - mit Erfolg. Nun ist angeblich ein Atomangriff auf die USA möglich.

Es ist die jüngste Propaganda-Attacke von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un. Das kommunistische Regime feiert den nach eigenen Angaben erfolgreichen Test eines neuen Antriebs für eine Interkontinentalrakete. Das Triebwerk sei auf Kims Kommando gezündet worden, meldete die staatliche Nachrichtenagentur KCNA.

Nordkorea könne nun "einen neuen Typ von ballistischen Interkontinentalraketen mit schlagkräftigeren Atomsprengköpfen ausrüsten und jede Jauchegrube des Bösen auf Erden einschließlich des US-Festlands" angreifen, sagte Kim laut KCNA.

Den Angaben zufolge überwachte Kim persönlich den Test. "Dieser große Erfolg gibt uns die feste Garantie, eine andere Art von Atomangriff auf die US-Imperialisten und andere feindliche Kräfte zu starten", sagte der Diktator laut KCNA.

Verschärfte Sanktionen - Nordkorea hatte in den vergangenen Monaten eine ganze Reihe von Raketentests gemeldet sowie angegeben, einen Atomsprengkopf entwickelt zu haben. Experten sind aber skeptisch, ob die Angaben immer der Wahrheit entsprechen.

Die Lage in der Region ist seit einem nordkoreanischen Atomtest im Januar - dem vierten des Landes - und dem umstrittenen Start einer Weltraumrakete sehr gespannt. Der Uno-Sicherheitsrat verschärfte jüngst seine Sanktionen gegen das kommunistische Regime. Auch China, der letzte größere Verbündete des abgeschotteten Landes, setzt diese Sanktionen inzwischen um.

Nordkorea drohte auch angesichts eines Manövers der US-Streitkräfte mit Südkorea mit Erstschlägen gegen das Nachbarland und die USA. Zudem feuerte das nordkoreanische Militär mehrfach Raketen ins offene Meer, darunter eine Mittelstreckenrakete.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind