KULTUR


VIII.Sitzung zwischenstaatlichen Ausschusses für den Schutz vom immateriellen Kulturerbe der UNESCO in Baku ihre Arbeit begonnen

A+ A

Baku, den 2. Dezember (AZERTAG). Heute hat in Baku im Hotel “JW Marriott Absheron” die achte Sitzung des zwischenstaatlichen Ausschusses für den Schutz von immateriellem Kulturerbes der UNESCO ihre Arbeit begonnen, berichtet die Staatliche Nachrichtenagentur AZERTAG.

Auf der Tagung, woran 780 Delegierten aus 116 Ländern der Welt teilnehmen, ist den Teilnehmern eine Vielzahl von in verschiedenen Sprachen zum Druck vorbereiteten Büchern, Zeitschriften und anderen Materialien über Kultur, Geschichte, Kunst und moderne Entwicklung Aserbaidschan präsentiert.

Hier sei erwähnt, dass die Sitzung, die bis 7. Dezember dauert, ihre Arbeit unter dem Vorsitz des zum Vorsitzenden des Komitees gewählten Ministers für Kultur und Tourismus von Aserbaidschan, Abulfaz Garayev, begonnen hat.

Der Minister sagte, dass diesjährige Tagung mit 10-jährigem Jubiläum der Konvention über den Schutz des immateriellen Kulturerbes zusammenfällt. Dies macht die Bedeutung der Veranstaltung noch größer. Wir glauben, dass die Fragen, die auf der Tagung diskutiert werden, sowie die Entscheidungen, die hier getroffen werden, zu weiterer Stärkung des Friedens in der Welt beitragen wird, sagte der Minister.

Hiernach trat der stellvertretende Ministerpräsident der Republik Aserbaidschan, Eltschin Afandiyev, auf. Er sagte, die Abhaltung solch einer grandiosen Veranstaltung der UNESCO in Aserbaidschan sei von internationaler Bedeutung und ein Zeichen für das hohe Niveau der bilateralen Beziehungen. Außerdem ist diese Veranstaltung in Hinsicht auf den Schutz eines reichen Kulturerbes, sowie die Förderung von kulturellen und touristischen Möglichkeiten von unserem Land, die Erhöhung des internationalen Interesses für Aserbaidschan von großer Geltung und ein wichtiger Event, betonte der stellvertretende Premier.

Bei der Veranstalung wurde ein Glückwunschschreiben von Prezident Ilham Aliyev an die Teilnehmer vorgelesen, eine Videobotschaft von der Generaldirektorin der UNESCO, Irina Bokowa, vertont.

Eine der wichtigsten Fragen, die auf der Tagesordnung der Sitzung steht, ist eine Entscheidung über die Liste des immateriellen Kulturerbes, das einen Schutz dringend nötig hat, sowie die repräsentative Liste von immateriellem Kulturerbe der Menschheit zu treffen.

Zum Abschluss der Veranstaltungen werden für die Gäste die Ausflüge in die Denkmalschutz stehende staatliche Objekte und Schutzgebiete darunter in das Aserbaidschanische Kunstmuseum, die Altstadt und andere Sehenswürdigkeiten von Baku organisiert werden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind