BAKU 2015


Verleumdungskampagne gegen Aserbaidschan am Vorabend des ersten Europaspiele ist inakzeptabel

A+ A

Baku, 7. Mai, AZERTAC 

Stellvertretender Leiter des Präsidialamtes Novruz Mammadov hat in seiner Stellungnahme zur Verleumdungskampagne gegen unser Land am Vorabend der Europaspiele erklärt, dass die Durchführung solch einer schmutzigen Kampagne gegen einen Staat, der sich schnell entwickelt, in Richtung der Demokratie große Schritte tut, zum führenden Land in der Region wird, nicht akzeptabel ist. Diejenigen, die sich mit dieser Kampagne befassen, sollen es wissen, dass es sich daraus nichts ergibt. In der Tat ist das im modernen System der internationalen Beziehungen ein Prozess, der nur Schande bringt. Aber in Gegenwart sollte der gesamte Prozess offen und transparent sein. Solche heimtückische Pläne üben einen negativen Einfluss auf das Image Europas selbst aus.

Das aserbaidschanische Volk hat ein gutes Verständnis für das Wessen dieser Prozesse. Dies ist einer von extremen Schritte, die unternommen werden, um in der Welt die geopolitischen Interesse umzusetzen. Aserbaidschan führt eine unabhängige Außenpolitik und dieser politischer Kurs ist auf eine gegenseitig vorteilhafte Zusammenarbeit mit allen Ländern gerichtet, so Novruz Mammadov.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind