POLITIK


Verteidigungsministerium gibt ein Statement zur aktuellen Lage in Berg Karabach ab

Baku, 17. Juni, AZERTAC

Das Verteidigungsministerium der Republik Aserbaidschan gab ein Statement zur aktuellen Lage in Berg Karabach ab.

Im Statement hieß, dass die Situation an der Kontaktlinie angespannt bleibt. Die armenische Armee greift ständig zu Provokationen an der Demarkationslinie der aserbaidschanisch-armenischen Truppen.

Der Erklärung des aserbaidschanischen Verteidigungsministeriums zufolge haben feindliche Einheiten Positionen der Aserbaidschanischen Streitkräfte an verschiedenen Richtungen der Front, sowie aserbaidschanische Siedlungen mit großkalibrigen Waffen und Artillerieanlagen unter Beschuss genommen.

Die aserbaidschanische Seite erlitt am 15. Juni Verluste, als sie die Provokationen der armenischen Armee verhindern wollte. Daraufhin habe Aserbaidschan am 15./16. Juni den Schuss Armeniens erwidert. Bei dem Vorfall wurden sechs armenische Soldaten getötet und weitere verletzt.

Die volle Verantwortung für alle möglichen Zwischenfälle trägt die militärisch-politische Führung in Armenien, hieß es.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind