GESELLSCHAFT


Vizepräsidentin der Heydar Aliyev-Stiftung Leyla Aliyeva hat das Zentrum für Thalassämie besucht

A+ A

Baku, 4. Oktober (AZERTAG). Die Vizepräsidentin der Heydar Aliyev- Stiftung Leyla Aliyeva und der Teilnehmer des vierten Bakuer Humanitären Forums, Direktor des russischen wissenschaftlich-praktischen Zentrums für medizinische Versorgung von Kindern, Akademiker Andrei Prityko, haben am Samstag, dem 4. Oktober das Zentrum für Thalassämie in Baku besucht.

AZERTAG zufolge machten die Vizepräsidentin der Heydar Aliyev-Stiftung Leyla Aliyeva und Akademiker Andrei Prityko mit den im Zentrum für Thalassämie geschaffenen Bedingungen vertraut. Der Gesundheitsminister Ogtay Schiraliev sagte, dass das Zentrum auf Initiative der Heydar Aliyev-Stiftung gegründet worden ist. Der Minister unterstrich, dass die Funktion des Zentrums für die Kinder, die an erblichen Blutkrankheit–Thalassämie leiden sowie für deren Eltern sehr wichtig ist.

Es wurde festgestellt, dass in Aserbaidschan ein staatliches Programm für Thalassämie und Hämophilie für 2011-2015 implementiert wird . Bereits im Jahr 2005 hat die Heydar Aliyev-Stiftung den Beginn des Projekts “Für Leben ohne Thalassämie” bekannt gegeben.

Leyla Aliyeva und Andrei Prityko traf sich mit Patienten, die im Krankenhaus in Behandlung stehen.

Andrei Prityko lobte die im Zentrum geschaffenen Bedingungen und wies auf die Bedeutung der Gesundheitseinrichtung hin.

Den Kindern, die im Zentrum behandelt werden, wurden von der Heydar Aliyev-Stiftung Geschenke dargebracht.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind