WISSENSCHAFT & TECHNOLOGIE


Wissenschaftlerin der TU Aserbaidschan kehrt nach Baku zurück

A+ A

Baku, 3. November, AZERTAC

Erfolgreich abgeschlossen hat Dr.-Ing. Tunzala Imanova von der Technischen Universität Aserbaidschan in Baku ihren zweimonatigen Arbeits- und Forschungsaufenthalt an der BTU Cottbus–Senftenberg.

Wie AZERTAC unter Berufung auf die Webseite "www.blickpunkt-brandenburg.de" mitteilt, wirkte auf Grundlage eines Stipendiums des Deutsche Akademischen Austauschdienstes (DAAD) Dr. Imanova im September und Oktober 2015 im Maschinenbau am Standort Senftenberg der Universität. Als Dozentin für Technologische Prozesse und spezifische Technik im Maschinenbau machte sie sich mit modernen Anlagen und Forschungsschwerpunkten auf dem Gebiet der Prozessautomatisierung vertraut. Gleichzeitig sondierte sie gemeinsam mit den Partnern aus der Fakultät für Ingenieurwissenschaften und Informatik der BTU Cottbus–Senftenberg die Themen und Möglichkeiten einer intensiven Kooperation in Forschung und Lehre.

„Ich bin sehr froh, diese Möglichkeit genutzt zu haben. Nach einer intensiven Zusammenarbeit, insbesondere mit dem Studiendekan Maschinenbau, Herrn Prof. Simon, aber auch mit Frau Prof. Wälder und mit dem Wissenschaftlichen Mitarbeiter, Herrn Wichmann, nehme ich wichtige Erfahrungen und neue Ideen für gemeinsame Projekte mit nach Hause“, erklärte Dr. Imanova. Danken möchte ich auch dem Akademischen Auslandsamt in Person von Frau Lewandrowski für die Unterstützung.“

Im Mittelpunkt des Arbeits- und Forschungsaufenthaltes von Dr. Imanova an der BTU Cottbus–Senftenberg standen unter anderem die Programmierung von Wasserstrahlschneidanlagen, die Programmierung und Fertigung von Teilen auf der CNC-Drehmaschine und der 3D Wasserstrahlschneidanlage. Ebenso wurden gefertigte Teile im Messlabor der Universität vermessen. Weiter ging es zum Beispiel darum, Bearbeitungsvorgänge mit einer virtuellen Maschine und im Konstruktionsprogramm NX zu simulieren, Verfahren und Anlagen bezüglich der CNC-Drehbearbeitung und des Wasserstrahlschneidens bei der Konstruktion und Gestaltung von Bauteilen zu vergleichen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind