WELT


Wladimir Putin: Attentat auf russischen Botschafter werde Russland-Türkei Beziehungen nicht beeinträchtigen

Moskau, 23. Dezember, AZERTAC

Die Verantwortlichen für den Abschuss des russischen Kampfflugzeuges, hatten die türkisch-russischen Beziehungen zum Ziel.

Der russische Präsident Wladimir Putin sagte dies auf seiner traditionellen Jahres-Abschluss-Pressekonferenz.

Putin wiederholte, das Attentat auf den russischen Botschafter in Ankara, Andrej Karlow werde die Beziehungen zwischen Russland und der Türkei nicht beeinträchtigen.

Putin gab wichtige Botschaften über die türkisch-russischen Beziehungen.

Putin sagte, das Attentat auf Karlow am vergangenen Montag habe die türkisch-russischen Beziehungen zum Ziel gehabt. Doch werde das Attentat sein Ziel nicht erreichen. Moskau werde sich für den Ausbau der bilateralen Beziehungen einsetzen. Die Türkei und Russland hätten eine Basis gefunden, um die bilateralen Beziehungen weiter auszubauen.

Nach dem Abschuss des russischen Kampfjets habe er die Erklärungen, wonach die Verantwortlichen die türkisch-russischen Beziehungen beeinträchtigen wollen, mit Skepsis bewertet. Doch werde er jetzt langsam davon überzeugt. Er habe seine Überzeugung geändert, dass die türkische Führung für den Abschuss des russischen Kampfjets verantwortlich ist.

Farida Abdullayeva, AZERTAC

Moskau

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind