POLITIK


Yonhap und AZERTAC erweitern den Austausch

A+ A

Baku, 18. November, AZERTAC

Am 18. November haben sich die nationalen Nachrichtenagenturen der Republik Korea und der Republik Aserbaidschan vereinbart, den gegenseitigen Austausch zu erweitern. Im Rahmen der Vereinbarung werden die beiden Agenturen die Fortschritte der Partnerländer in verschiedenen Bereichen fördern.

Darüber berichtete die Nachrichtenagentur der Republik Korea Yonhap. Im Bericht heißt es, dass Generaldirektor von der AZERTAC Aslan Aslanov und Präsident von Yonhap Park No-hwang ein Abkommen darüber unterzeichnet haben.

Yonhap schreibt, dass zuvor zwischen den beiden Agenturen ein Abkommen über den Austausch von Informationen auf Englisch, Foto- und Videomaterialen unterzeichnet wurden. Das neue Abkommen wird auch den weiteren Ausbau von Informationen und Berichten über nationale Besonderheiten der Republik Korea und Republik Aserbaidschan, einschließlich über die Wirtschaft, Kultur, den Tourismus und die Kunst von diesen Ländern ermöglichen.

Es gibt viele Möglichkeiten für einen Erfahrungsaustausch zwischen den beiden Agenturen, sagte Generaldirektor Aslan Aslanov. „Ich bin sicher dass die neue Vereinbarung die Geographie des Austauschs sowie gegenseitige Besuche von Journalisten zwischen den beiden Agenturen erweitern wird“, sagte er.

Park No-hwang bedankte sich beim Generaldirektor von der AZERTAC für die Teilnahme am Gipfeltreffen der OANA, die im Jahr 2010 in Seoul stattgefunden hatte, sowie an der 39. Sitzung des Exekutivausschusses von der Organisation, die am 16. und 17. November zustande kam.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind