POLITIK


Zeitung „The Asian“: Atomkraftwerk „Metsamor“ stellt große Gefahr für gesamte Kaukasusregion dar

A+ A

Seoul, 21. September, AZERTAC

In der südkoreanischen Presse ist der nächste Artikel über die Bedrohung des Kernkraftwerkes „Metsamor“ in Armenien für die Region veröffentlicht worden. Dieses Mal hat die Zeitung „The Asian“ das Thema angesprochen.

Im Artikel unter dem Titel „Metsamor die größte Gefahr im Herzen des Kaukasus" wird darauf aufmerksam gemacht, dass das alte Atomkraftwerk eine ernste Gefahr für die gesamte Kaukasusregion darstellt.

Die Zeitung erinnert auch daran, dass Armenien Schmuggel von radioaktiven Materialien und Atomabfällen treibt, drei armenische Bürger festgenommen worden waren, die radioaktives Element-Uran 238 heimlich nach Georgien zu bringen und in diesem Land für 200 Millionen Dollar zu verkaufen versuchten.

Das war bereits zweiter Versuch, diese gefährliche Substanz zu Geld zu machen.

Im Zuge der Ermittlungen wurde festgestellt, dass einer der festgenommenen armenischen Bürger damals im Atomkraftwerk Metsamor gearbeitet hat. Der eine arbeitete lange Jahre in Sonderdienstorganen. Es ist eine Tatsache, dass radioaktives Element nach Georgien aus Armenien heimlich gebracht ist. Jeder weiß, dass weder Aserbaidschan noch Georgien solche radioaktive Stoffe haben. Das Atomkraftwerk in Metsamor ist eine Quelle des Urans.

Die Zeitung schreibt weiter: „Die Erklärungen des armenischen Verteidigungsministers Seyran Ohanyan und des ehemaligen Ministerpräsidenten Hrant Bagratjan darüber, dass Armenien über eine Atomwaffe verfügt, dem Abkommen, das dieses Land mit der Internationalen Atomenergiebehörde unterzeichnet hat, sowie eine Reihe von anderen entsprechenden internationalen Dokumenten widersprechen.

Im Artikel heißt es weiter, dass die aserbaidschanische Regierung die Internationale Atomenergiebehörde dazu aufruft, einen systematischen Schmuggel von radioaktivem Material durch Armenien unter Kontrolle zu stellen und die Aussagen armenischer Beamten zu beurteilen.

Schahin Jafarov, AZERTAC

Seoul

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind