GESELLSCHAFT


Zu Löscharbeiten beim Brand im Güneschli-Ölfeld sind ausländische Experte herangezogen

A+ A

Baku, 8. Dezember, AZERTAC

An den Löscharbeiten beim Brand im Güneschli-Ölfeld sind ausländische Experte herangezogen worden.

Wie AZERTAC mitteilt, meldete das der Chefingenieur der Produktionsvereinigung "Azneft" des Staatlichen Ölkonzerns SOCAR Balamirza Agarahimov am 8. Dezember um 16.00 Uhr bei einer Pressekonferenz.

Er sagte: "Die Rettungskräfte setzen in den Neft Daschlari (Erdölsteinen) und im Güneschli-Ölfeld die Suche nach vermissten 26 Arbeitern fort. Mit Bedauern muss ich sagen, dass noch keiner von diesen Vermissten gefunden wurde. Zugleich werden die Löscharbeiten am Brand auf der Ölplatform "Nr. 10" fortgesetzt. Auch einige ausländische Experten sind daran beteiligt".

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind