POLITIK


"Visegrád-Gruppe" feiert ihren 25. Jahrestag in Baku

Baku, 21. Mai, AZERTAC

An der ADA-Universität ist eine Konferenz zum 25. Jubiläum der "Visegrád-Gruppe" organisiert worden.

Das Ziel der Gründung der "Visegrad-Gruppe" war die Integration in die europäischen Strukturen, sowie der Beitritt von Mitgliedstaaten (Polen, Slowakei, Ungarn und die Tschechien) zur Europäischen Union.

AZERTAC zufolge nahmen an der Konferenz der stellvertretende Außenminister, Rektor der ADA-Universität Hafiz Paschayev, die Botschafter von Polen, Ungarn und Tschechien Marek Tsalka, Imre Laslotski und Vítězslav Pivoňka, der Vertreter der Botschaft der Slowakei in der Russischen Föderation, Matúš Korba (in Aserbaidschan ist noch keine Botschaft der Slowakei), darunter die Leiterin der EU-Delegation in Aserbaidschan Malena Mard, Abgeordneten und Studenten teil.

Auf der Konferenz wurde darauf hingewiesen, dass der Ausbau und die Stärkung der Beziehungen zwischen dieser Organisation und den GUAM-Staaten zufriedenstellend sind. Angesichts der Fortschritte von der " Visegrád-Gruppe " betonte man die Fortschritte Aserbaidschans in letzten Jahrzehnten in verschiedenen Bereichen. Es wurde festgestellt, dass die erzielten Fortschritte günstige Bedingungen für die weitere Vertiefung der Beziehungen zwischen den Ländern schaffen.

Hier sei erwähnt, dass alle Mitglieder der " Visegrád-Gruppe " seit 2004 Vollmitglieder der Europäischen Union sind.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind