Internationale tätigkeit

AZERTAC, das am 1. März 1920 seine Tätigkeit aufnahm, ist die erste von Aserbaidschan und eine der ältesten Informationsagenturen der Welt. In den vergangenen letzten 20 Jahren hat die Agentur ihre internationalen Aktivitäten deutlich verstärkt, in mehreren Ländern ihre Korrespondenzbüros ein breites Netzwerk von Auslandskorrespondenten errichtet und partnerschaftliche Beziehungen zu den weltweit führenden Medienstrukturen aufgebaut. AZERTAC nimmt heute eine der führenden Positionen in Aserbaidschan und unter den einflussreichen Agenturen in Eurasien ein, verbreitet ihre Nachrichten auf 5 Kontinenten. Derzeit pflegt AZERTAC eine offizielle Partnerschaft mit 48 Nachrichtenagenturen, ist Mitglied von 11 internationalen Informationsplattformen und wird in einer Reihe von Leitungsgremien vertreten. Die Agentur hat 22 Korrespondenzbüros in 21 Ländern.

Globale Partner von AZERTAC

AZERTAC pflegt heute partnerschafttliche Beziehungen mit 48Nachrichtanagenturen und Medienorganisationen auf der ganzen Welt.

Adnkronos

(Italien)

AGI

(Italien)

AGERPRESS

(Rumänien)

ANSA

(Italien)

Antara

(İndoneziya)

ATA

(Albanien)

Belta

(Belarus)

BNA

(Bahrein)

Bernama

(Malaysia)

BTA

(Bulgarien)

BuaNews

(Republik von Südafrika)

EFE

(Spanien)

ELTA

(Litauen)

FENA

(Bosnien und Herzegowina)

İP ALTA

(Paraguay)

IRNA

(Iran)

JiJi Press

(Japan)

Kabar

(Kirgisien)

Kazinform

(Kasachstan)

KUNA

(Kuwait)

Kyodo

(Japan)

LETA

(Lettland)

MENA

(Ägypten)

Moldpress

(Moldau)

MONTSAME

(Mongolei)

MTİ

(Ungarn)

PAP

(Polen)

PETRA

(Iordanien)

QNA

(Katar)

Sinhua

(China)

SPA

(Saudi-Arabien)

STA

(Slowenien)

Tanjug

(Serbien)

TASS

(Russland)

Tazpit

(Israel)

TDH

(Türkmaistan)

TELAM

(Argentinien)

TQF

(Türkiye)

Ukrinform

(Ukraine)

VNA

(Vietnam)

WAFA

(Palästina)

WAM

(Vereinigte Arabische Emirate)

Xovar

(Tadschikistan)

Yonhap

(Republik Korea)

Aktivitäten in internationalen Organisationen

AZERTAC ist Mitglied in 11 internationalen und regionalen Organisationen und Informationsplattformen.

Weltkongress der Nachrichtenagenturen - NAWC

Der Erste Weltkongress der Nachrichtenagenturen (NAWS) wurde 2004 auf Initiative der russischen Nachrichtenagentur TASS in Moskau gegründet. Am 24. und 25. September desselben Jahres fand anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Agentur TASS der Erste Weltkongress der Nachrichtenagenturen der Welt statt. Bisher wurden 6 Kongresse abgehalten: Russland, Spanien, Argentinien, Saudi-Arabien, Aserbaidschan und Bulgarien.
Auf dem 4. Kongress, der vom 17. bis 21. November 2013 in Riad, der Hauptstadt Saudi-Arabiens, stattfand, wurde durch eine geheime Abstimmung beschlossen, AZERTAC zum Vorsitzenden zu wählen und den 5. Kongress der einflussreichen Nachrichtenagenturen in Baku abzuhalten. Der Kongress fand vom 16. bis 17. November 2016 in Baku statt, und AZERTAC führte von 2016 bis 2019 den Vorsitz in dieser Organisation. Auf dem Kongress diskutierten 200 Gäste aus 5 Kontinenten, 80 Ländern und mehr als 130 führenden Nachrichtenagenturen der Welt die aktuellen Probleme der Medien. Präsident Ilham Aliyev nahm am Kongress teil, hielt eine Rede und empfing eine Gruppe von Teilnehmern.

Weltrat der Nachrichtenagenturen - NACO

Das Hauptorgan des Weltkongresses ist der Weltrat der Nachrichtenagenturen. AZERTAG ist seit 2013 Mitglied des Rates.
Der Rat ist verantwortlich für die Entwicklung des Programms und Formats des Kongresses zusammen mit der Partei, die den nächsten Kongress ausrichten muss. Während des Kongressvorsitzes von AZERTAC wurden Änderungen an der Satzung der Institution vorgenommen und die Ämter des Präsidenten und des Vizepräsidenten des Rates gestiftet. Der Rat hält jedes Jahr zwischen den Kongressen mindestens zwei Sitzungen ab. AZERTAC ist eine der 15 Agenturen mit Stimmrecht im Rat.
Ratsmitglieder: Associated Press, Reuters, PA Media Group (UK), AZERTAC, EFE (Spanien), TASS (Russland), SPA (Südarabien), TELAM (Argentinien), BTA (Bulgarien), MAP (Marokko), Föderation der arabischen Nachrichtenagenturen (FANA), Europäischen Allianz der Nachrichtenagenturen (EANA), Organisation der Nachrichtenagenturen im asiatisch-pazifischen Raum (OANA), Union der lateinamerikanischen Nachrichtenagenturen (ULAN) und Assoziation der Nationalen Informationsagenturen für GUS-Staaten (ANIA).

Allianz der Europäischen Nachrichtenagenturen - EANA

Die Allianz der Europäischen Nachrichtenagenturen – EANA wurde am 21. August 1956 in Straßburg auf einer Konferenz über neue Medientechnologien gegründet. Die Gründer von EANA sind Nachrichtenagenturen der westeuropäischen Länder, die türkische Nachrichtenagentur Anadolu und die Nachrichtenagentur Tanyug-Agentur Jugoslawiens. Derzeit hat die Organisation mehr als dreißig Mitglieder.
AZERTAC wurde am 18. April 2008 zum Mitglied der EANA gewählt. AZERTAC beteiligt sich aktiv an der Arbeit dieser Organisation. Auf Initiative von AZERTAC trafen sich die Leiter von EANA und OANA zum ersten Mal auf der 30. Sitzung des Exekutivkomitees der Organisation der Nachrichtenagenturen im asiatisch-pazifischen Raum (OANA), die vom 1. bis 4. September 2008 in Baku stattfand.
EANA-Webressource: https://newsalliance.org

Organisation der Asiatisch-Pazifischen Nachrichtenagenturen - OANA

Die Organisation der Asiatisch-Pazifischen Nachrichtenagenturen (OANA) wurde 1961 auf Initiative der UNESCO gegründet, um den Informationsaustausch zwischen den Nachrichtenagenturen der Region zu fördern. Die OANA-Mitgliedsagenturen decken zwei Drittel des gesamten Informationsflusses in der Welt ab.
Die OANA vereinigt derzeit mehr als vierzig Nachrichtenagenturen aus 35 Ländern in sich.
AZERTAC wurde im September 2004 zum Mitglied der OANA gewählt. Die Nachrichten, Videos und Fotos von AZERTAC werden über die Nachrichtenplattform von OANA veröffentlicht und von anderen Agenturen verwendet, die Mitglieder der Organisation sind. Am 12. Dezember 2007 wurde AZERTAC bei dem Treffen der OANA in Jakarta, der Hauptstadt Indonesiens, zum Präsidiumsmitglied des Exekutivkomitees gewählt, das als Leitungsgremium dieser Organisation gilt. AZERTAG wurde dreimal nacheinander zum Präsidiumsmitglied gewählt.
Bei der 15. Generalversammlung, die im September 2013 in Moskau stattfand, wurde AZERTAC zum Vizepräsidenten der Organisation gewählt, und durch eine geheime Abstimmung wurde beschlossen, dass AZERTAC den Vorsitz in der Organisation in den Jahren 2016-2019 führen und die nächste Generalversammlung 2016 in Aserbaidschan abhalten wird. AZERTAC führte den Vorsitz der Organisation in den Jahren 2016-2019. Am 8. November 2019 wurde der Vorsitz von AZERTAC der Nachrichtenagentur der Republik Korea übertragen. Am 7. November 2019 wurde die OANA-Delegation unter der Leitung des Präsidenten der OANA, Aslan Aslanov, von Südkoreas Präsident Moon Jae-in zum Gespräch empfangen. AZERTAC ist derzeit der Vizepräsident der Organisation.
Die Sitzungen des Exekutivkomitees von OANA unter dem Vorsitz von AZERTAC fanden im Mai 2017 im Libanon, im September 2018 im Iran, im April 2019 in Vietnam und im November 2019 in Seoul statt.
OANA-Webressource: http://oananews.org/

Verband der Nachrichtenagenturen der türkischsprachigen Länder - TKA

Der Verband der türkischsprachigen Nachrichtenagenturen - TKA wurde im November 1992 im der türkischen Hauptstadt Ankara gegründet.
Die Organisation wurde von den Agenturen Anadolu (Türkiye), AZERTAC (Aserbaidschan), Kazinform (Kasachstan), Kabar (Kirgisistan) und TAK (Nordzypern) gegründet. TKA umfasst 10 Mitglieder: Agentur Anadolu (Türkiye), AZERTAC (Aserbaidschan), Kabar (Kirgisistan), Kazinform (Kasachstan), UZA (Usbekistan), TDH (Turkmenistan), Bashinform (Baschkirstan), Tatar-inform (Tataristan), Kryminform.
In Baku fand vom 29. April bis 3. Mai 2008 anlässlich des 85. Geburtstages von Nationalleader des aserbaidschanischen Volkes Heydar Aliyev das VII. Treffen der TKA-Generalversammlung zum Thema "Die Rolle der Zusammenarbeit von Nachrichtenagenturen bei der Entwicklung der Beziehungen zwischen türkischsprachigen Ländern" statt.
Bei dem Treffen wurden die Nachrichtenagenturen Bashinform, Tatar-inform und Kryminform Mitglieder der Organisation. In diesem Zusammenhang wurde beschlossen, die Institution den Verband der türkischsprachigen Nachrichtenagenturen zu benennen und entsprechende Änderungen in der Satzung vorzunehmen. Außerdem wurde beim Treffen in Baku der Vorsitz im TKA von der Agentur Anadolu der AZERTAC übertragen. Gleichzeitig wurde bei dem Treffen die erste Website der Union vorgestellt. Hier veröffentlichen die Agenturen in ihren eigenen Sprachen ihre Nachrichten und führen einen operativen Informationsaustausch.
Im Februar 2021 wurde die von AZERTAC erstellte neue Website der Institution gestartet.
TKA-Webressource: https://tkaweb.org

Organisation der Nationalen Nachrichtenagentur der Organisation für Islamische Zusammenarbeit - UNA

Eine Entscheidung über die Gründung der Organisation der Nationalen Nachrichtenagentur der Organisation für Islamische Zusammenarbeit – UNA wurde 1972 bei dem 3. Treffen der Außenminister der Mitgliedsstaaten der Organisation für Islamische Zusammenarbeit in Dschidda getroffen. Die Organisation gilt als Medienorgan der Organisation für Islamische Zusammenarbeit. Die Organisation umfasst 57 Mitgliedsagenturen.
Die UNA verbreitet ihre Nachrichten in drei Sprachen - Arabisch, Englisch und Französisch. Der Hauptsitz der Organisation befindet sich in Dschidda.
Seit 2017 ist AZERTAC Mitglied des Rates, des Leitungsgremiums der UNA.
Web-Ressource der Organisation: https://una-oic.org

Assoziation der Nationalen Informationsagenturen für GUS-Staaten - ANIA

ANIA wurde auf Grundlage der am 23. September 2004 unterzeichneten Vereinbarung gegründet. Die Organisation wurde als Plattform für professionelle Zusammenarbeit zwischen den nationalen Nachrichtenagenturen der GUS-Staaten gegründet, um das vom Rat der GUS-Regierungschefs der am 18. September 2003 erzielten Vereinbarung über den Austausch von Materialien der nationalen Nachrichtenagenturen der GUS-Mitgliedsstaaten umzusetzen. Die Aktivitäten von ANIA werden vom Rat der Staatsoberhäupter der Nachrichtenagenturen der GUS-Staaten koordiniert.
AZERTAC beteiligt sich aktiv an den gemeinsamen Projekten der Organisation, verbreitet seine Fotos und Nachrichten über die Plattform der Organisation.
ANIA-Webressource: http://ania-news.info

BSANNA - Assoziation der Nationalen Nachrichtenagenturen von SMWK - Mitgliedsstaaten

Die Assoziation der Nationalen Nachrichtenagenturen von SMWK-Mitgliedsstaaten BSANNA, die auf der Gründungskonferenz vom 29. bis 31. Mai 2006 in Kiew, der Hauptstadt der Ukraine, gegründet wurde, ist eine regionale Organisation, vereinigt in sich die nationalen Nachrichtenagenturen der Länder des Schwarzmeerbeckens.
Der Zweck von BSANNA, vertreten durch 14 nationale Nachrichtenagenturen, ist der freie und gleichberechtigte Informationsaustausch und die Verbreitung von Informationen in den Ländern der Mitgliedsagenturen.
AZERTAC war von 2011 bis 2013 Vorsitzender dieser Organisation. Vom 13. bis 15. Juli 2011 wurde bei der 5. Generalversammlung von BSANNA in Baku das Leitungsgremium - das Präsidium der Institution gegründet. Das Generalsekretariat wurde bei der VI. Generalversammlung am 19. April 2013 in Sotschi eingerichtet.

Rat der Leiter der GUS-Nachrichtenagenturen

Die Vereinbarung über die Einrichtung des Rates der Leiter der Nachrichtenagenturen der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) trat am 3. November 1995 in Kraft. Zum Rat gehören Leiter von 8 nationalen Nachrichtenagenturen der GUS-Staaten. Der Rat ist dem Rat der Staatsoberhäupter der GUS unterstellt.
Die XI. (2. März 2010), XIV. (10. November 2011), XVI. (25. Februar 2013), XXII. (16. November 2016) Sitzungen des Rates wurden von AZERTAC in Baku organisiert.

Plattform für Partnerschaft für Nachrichten zu Wirtschaft ”Ein Gürtel, eine Straße“

Die Plattform wurde am 27. Juni 2019 auf Initiative der chinesischen Agentur Xinhua in Peking eingerichtet. AZERTAC erhielt als eine der ersten Medienorganisationen, die diese Initiative von Xinhua unterstützt haben, den Status eines Gründungsmitglieds der Plattform. AZERTAC kann ihre Nachrichten über die wirtschaftliche Entwicklung Aserbaidschans, das an internationalen Handelsrouten und Transportkorridoren, großen Energieprojekten, Geschäfts- und Investitionsumgebungen und der transkaspischen internationalen Transportroute liegt, zu der auch die Baku-Tiflis-Kars-Eisenbahn gehört, die die kürzeste Eisenbahnverbindung zwischen Asien und Europa bietet, das große Logistikpotential, touristische Infrastruktur, Außenwirtschafts- und Wirtschaftsgesetzgebung unseres Landes über diese Plattform an ein breites Publikum vermitteln.
Die Plattform umfasst Medienorganisationen und Denkfabriken aus der ganzen Welt.
BRInfo-Webressource: https://breip.imsilkroad.com

Netzwerk des Informationsaustauschs PNN

AZERTAC ist Mitglied des Netzwerks des Nachrichtenaustauschs PNN, das 2017 auf Initiative der Nachrichtenagentur Yonhap der Republik Korea geschaffen wurde. Das Netzwerk umfasst 55 Nachrichtenagenturen aus der ganzen Welt. Mitgliedsagenturen können ihre Nachrichten, Fotos und Videos über dieses Netzwerk auf ihren Ressourcen frei veröffentlichen. Das Netzwerk, das ursprünglich zum Zwecke der Informationsunterstützung für die Olympischen Winterspiele von PyeongChang 2018 in der Republik Korea geschaffen wurde, fungiert derzeit weiterhin als Plattform für den Informationsaustausch zwischen Behörden. Das erste Projekt des Netzwerks wurde auch auf dem Weltkongress der Nachrichtenagenturen vorgestellt, der 2016 in Baku stattfand.
PNN-Webressource: https://pnn2018.com

Korrespondenzbüros im Ausland

AZERTAC hat 22 Korrespondenten in 21 Ländern. Die Korrespondenzbüros decken insgesamt 65 Länder ab.

Verbreitung der Nachrichten in Fremdsprachen

AZERTAC verbreitet Nachrichten in 7 Fremdsprachen (Russisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Arabisch und Chinesisch) über Ereignisse im Land und in der Welt. Täglich werden etwa 300 Informationen in Fremdsprachen veröffentlicht. Gleichzeitig werden Videoinformationen in 4 Sprachen - Russisch, Englisch, Deutsch und Französisch vorbereitet.