KULTUR


In der Vatikanbibliothek erhaltene Exemplar des Epos "Dede Korkut" wird zum Druck vorbereitet

Baku, 20. Februar, AZERTAAC

Das Epos “Dede Korkut“ gilt heute als “Nationalepos“ des aserbaidschanischen Volkes.

Laut der Auskunft des Verlags "XAN" gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC wird das in der Vatikanbibliothek erhaltene Exemplar des Epos zum Druck vorbereitet.

Das Buch wird auf Beschluss des Wissenschaftlichen Rates der Bakuer Musikakademie namens Uzeyir Hajibeyli zum Ausdruck vorbereitet.

In zwölf Sagen wird im Epos vom Kampf der Oghusen für ihre Freiheit und Unabhängigkeit berichtet. Originalhandschriften dieser Sagen werden im Museum des Vatikans und der königlichen Bibliothek von Dresden (heute sächsische Landesbibliothek) aufbewahrt.

Eine Kopie dieses Werkes wurde zudem von Heinrich Friedrich von Diez für die Berliner Bibliothek (heute Staatsbibliothek zu Berlin) angefertigt. 1972 gelangte dann eine Kopie der Handschriften in die Akademie der Wissenschaften in Aserbaidschan. Die UNESCO erklärte das Jahr 1999 zum Dede-Korkut-Jahr. Dazu lud die UNESCO 1999 Gäste aus Aserbaidschan und anderen turksprachigen Ländern nach Dresden ein, um die Handschrift zu feiern. Auch im Ausland fanden viele Feiern und Veranstaltungen zu Ehren von Dede Korkut statt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind