GESELLSCHAFT


Nationales Zentrum für Onkologie nimmt am Online-Kongress von GUS- und eurasischen Onkologen und Radiologen teil

Baku, 24. April, AZERTAC

Der elfte Kongress von Onkologen und Radiologen, der von der Vereinigung der Direktoren der Zentren und Institute für Onkologie, Röntgenologie und Radiologie der GUS- und eurasischen Länder organisiert worden ist, hat am 23. April per Videokonferenz seine Arbeit begonnen.

AZERTAC zufolge tauschen sich namhafte Gelehrten, Onkologen und Radiologen auf dem Kongress, der zum ersten Mal online stattfindet, über die Prävention, Behandlung und wissenschaftlichen Erforschung onkologischer Erkrankungen aus. Mehr als 7.000 Teilnehmer aus 10 Ländern verfolgten den ersten Tag des Kongresses.

Man informierte bei der Veranstaltung auch über die Stiftung einer neuen Medaille, die Nikolai Trapeznikov nach dem weltberühmten Onkologen und Chirurgen genannt wurde. Nikolai Trapeznikov leitete viele Jahre das russische Zentrum für wissenschaftliche Onkologie.

Der russische Gesundheitsminister Michail Murashko teilte den Teilnehmern mit, dass es einstimmig beschlossen wurde, die neue Medaille dem Generaldirektor des Aserbaidschanischen Nationalen Zentrums für Onkologie, Akademiker Jamil Aliyev zu verleihen. Die Kongressteilnehmer begrüßten diese Entscheidung.

Akademiker J.Aliyev bedankte sich bei M. Murashko, der Leitung der Vereinigung sowie bei allen Teilnehmern des Kongresses für die hohe Bewertung seiner Tätigkeit.

Der Kongress wird bis zum 25. April dauern.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind