POLITIK


Aserbaidschanisches Außenministerium: Wir fordern Armenien auf, Waffenstillstandsvereinbarung strikt einzuhalten und keine destruktiven Maßnahmen zu ergreifen

Baku, 14. Dezember, AZERTAC

Das aserbaidschanische Außenministerium verbreitete ein Statement zu Terror- und Diversionsanschlägen von armenischen bewaffneten Formationen in den von der Besatzung befreiten Gebieten Aserbaidschans.

Wie der Pressedienst des Außenministeriums gegenüber AZERTAC erklärte, führt der Staatssicherheitsdienst der Republik Aserbaidschan in den letzten Tagen eine Anti-Terror-Operation gegen die Terror- und Diversionsanschläge armenischer bewaffneter Einheiten durch, die im Waldgebiet um das Dorf Hadrut in der Region Khojavend (deutsch: Chodschawänd) in Aserbaidschan verblieben sind.

Nach langen Jahren wurden diese Gebiete vor kurzem von armenischer Besatzung befreit.

Die gemeinsame Erklärung des Staatssicherheitsdienstes und des Verteidigungsministeriums Aserbaidschans vom 13. Dezember dieses Jahres enthält diesbezüglich detaillierte Informationen.

Falsche Anschuldigungen des offiziellen Eriwan gegen Aserbaidschan sind unbegründet und inakzeptabel. So wurden provokante Aktionen von im Gebiet verbliebenen armenischen bewaffneten Formationen begangen. Die aserbaidschanische Regierung und russische Friedenstruppen treffen weitere erforderliche Maßnahmen, um den Frieden in der Region zu sichern.

Hier sei erwähnt, dass dieses Abkommen über einen vollständigen Waffenstillstand und ein Ende aller Kampfhandlungen durch enorme Anstrengungen unterzeichnet worden ist. Wir fordern Armenien auf, alle Bestimmungen und Punkte dieser Vereinbarung strikt einzuhalten und keine destruktiven Maßnahmen zu ergreifen, die dessen Umsetzung beeinträchtigen könnten.

Aserbaidschan wird zusammen mit russischen Friedenstruppen weitere Schritte angemessene Maßnahmen zur Gewährleistung des Friedens und der Sicherheit in der Region ergreifen, hieß es im Statement.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind