POLITIK


Aserbaidschans Regierung und USAID diskutieren über Aussichten für Zusammenarbeit

Baku, 14. Dezember, AZERTAC

Der Premierminister der Republik Aserbaidschan, Novruz Mammadov, ist heute mit einer Delegation unter der Leitung des stellvertretenden Administrators des Europäischen und Eurasischen Büros der Behörde der Vereinigten Staaten für internationale Entwicklung (USAID- United States Agency for International Development) Brock Birman zusammengetroffen.

Im Laufe des Gesprächs sagte Novruz Mammadov, dass Aserbaidschan und die Vereinigten Staaten sehr eng zusammenarbeiten. Er sprach Fortschritte an, die Aserbaidschan in den letzten Jahren gemacht hatte. Premierminister Novruz Mammadov erinnerte daran, dass die Beziehungen zwischen der Regierung Aserbaidschans und der USAID seit 1992 aufgenommen wurden, und verschiedene Bereiche abdecken. "Ich denke, dass die Zusammenarbeit in den letzten Jahren besonders auf den Gebieten Landwirtschaft, Gesundheitswesen, im humanitären Bereich und in anderen Sphären effektiv war. Wir sind entschlossen, unsere Zusammenarbeit konstruktiv fortzusetzen ", sagte der Premierminister.

Was den armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikt anbelangt, sagte Novruz Mammadov, dass die vier Resolutionen des UN-Sicherheitsrates über die Beilegung des Konfliktes noch nicht erfüllt wurden. Er betonte besonders die Wichtigkeit der Fortsetzung Bemühungen von Vereinigten Staaten um eine friedliche Beilegung des Konfliktes.

Brock Birman gab Information über im Rahmen seines Besuchs in Aserbaidschan abgehaltene Treffen.

Im Laufe des Gesprächs diskutierten die Seiten über die Aussichten für die Zusammenarbeit zwischen der Regierung von Aserbaidschan und USAID.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind