WELT


Biden macht Trump-Entscheidungen rückgängig

Baku, 21. Januar, AZERTAC

Joe Biden hat in seinem neuen Amt als US-Präsident im Oval Office seine ersten Erlasse unterzeichnet. Darunter auch einen Brief für die Rückkehr der USA zum Pariser Klimaschutzabkommen. Damit macht er eine der umstrittensten Entscheidungen seines Amtsvorgängers Donald Trump rückgängig. Biden hatte zuvor angekündigt, in seiner Amtszeit einen besonderen Fokus auf die Klimakrise zu setzen, wie AZERTAC unter Berufung auf die US-Medien berichtete.

Ein weiterer Erlass ist das Ende des Einreiseverbotes für Menschen aus bestimmten muslimischen Staaten. Zudem stoppte Biden den von Trump eingeleiteten Austritt der USA aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Dem Bau der Mauer an der Grenze zu Mexiko soll die juristische Grundlage entzogen werden. Weiter ordnete Biden für die nächsten 100 Tage eine Maskenpflicht in allen Regierungsgebäuden und Flugzeugen an. Insgesamt unterzeichnete Biden 17 Erlässe für die es keiner Zustimmung des US-Kongresses bedarf.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind