SPORT


Kroatien bereit für das WM-Finale

Baku, 14. Juli, AZERTAC

Für den unvergesslichen Moment eines WM-Triumphs mobilisieren die Fußball-Helden aus Frankreich und Kroatien ihre allerletzten Kräfte.

Auch nach sechs harten Spielen, drei davon für das kleine Balkanland sogar mit Verlängerung, fiebern alle Hauptdarsteller dem Endspiel der Weltmeisterschaft entgegen und wollen den Goldpokal von Deutschland 2014 übernehmen. "Wir sind hierher gekommen, um es zu genießen", betonte Kroatiens Erfolgscoach Zlatko Dalic am Samstag. Ebenso wie sein Kapitän Luka Modric wirkte der 51-Jährige 30 Stunden vor dem Anpfiff ziemlich entspannt.

"Die ganze Welt schaut zu. Ich werde den Spielern keinen Druck machen, wir wollen nicht verkrampfen oder in Ehrfurcht erstarren", sagte Dalic. Erstmals kann die Auswahl des Vier-Millionen-Volkes am Sonntag im Moskauer Luschniki-Stadion gegen den Weltmeister von 1998 den Titel erobern.

Gegner Frankreich ist mehr als gewarnt. "Sie sind körperlich sehr stark und mental unglaublich", sagte Torwart und Kapitän Hugo Lloris am Samstag: "Wir müssen ein großes Spiel abliefern." Dass sie einen leichten Vorteil haben, weil sie sich einen Tag mehr ausruhen können, glauben die Franzosen auch nicht. Nicht nur, weil Kroatiens Routinier Ivan Rakitic ankündigte: "Im Endspiel holt man die Kraft, woher auch immer."

Während die Zeitung "La Libération" der Équipe Tricolore schon mal "Merci" sagte, was auch immer passieren möge, war auch bei Frankreichs Trainer Didier Deschamps die Vorfreude spürbar. "Es gibt nichts schöneres und auch nichts intensiveres, als ein Finale einer Weltmeisterschaft zu spielen", sagte der 49-Jährige, der vor 20 Jahren die WM-Trophäe als Kapitän zuerst in den Händen halten durfte. Auf dem Weg dahin hatte Frankreich im Halbfinale beim bislang einzigen WM-Duell die Kroaten im Halbfinale 2:1 geschlagen.

Deschamps' Konzept: "Ausgeglichenheit, Vertrauen und Konzentration" - "Wir bereiten uns bestmöglich vor", betonte Deschamps 25 Stunden vor dem Anpfiff. Sein Erfolgsrezept für das Finale: "Ausgeglichenheit, Vertrauen und Konzentration." Denn sie wollen einen Tag nach dem Nationalfeiertag in Frankreich den Fans in der Heimat und in Russland mit einem Sieg danken. "Wir haben Bilder gesehen und Videos. Wir wollen die Freude zurückgeben", kündigte Offensivstar Antoine Griezmann an.

Auch wenn es um das Größte für einen Fußballer geht - alle wollen dieses Finale auch genießen. "Es ist ein Privileg, eine WM zu spielen", betonte Frankreich-Keeper Lloris. "Es bleibt noch ein Spiel und das ist ohne Zweifel das wichtigste unserer Karriere."

Was die Kroaten bereits erreicht haben, kann ihnen auch keiner mehr nehmen. "Was auch immer geschehen wird: Wir werden glücklich und stolz sein, das haben wir uns verdient. Wenn wir den Pokal gewinnen, wird niemand stolzer sein als wir, weil wir aus einem so kleinen Land kommen", sagte Kroatiens Coach Dalic.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind