WELT


Mann soll russische Militärperson in Armenien mit Messer verletzt haben

Moskau, 11. März, AZERTAC

In der armenischen Region Schirak hat sich eine Messerattacke ereignet. Ein 22-jähriger Mann soll einen Soldaten der 102. russischen Militärbasis in der Stadt Gjumri mit Messer verletzt haben.

Wie AZERTAC unter Berufung auf die russische Nachrichtenagentur “Interfax” berichtete, wurde ein Tatverdächtiger festgenommen.

Medienberichten zufolge ereignete sich der Zwischenfall in der Nacht des 8. März in Gjumri. Gegen 13:30 Uhr wurde ein Mann mit einer Messerwunde in das Medical Center Gjumri gebracht. Die Strafverfolgungsbehörden haben festgestellt, dass bei Messerattacke verletzter Mann Racan Kajimirov ist, der Militärperson der 102. russischen Militärbasis in Gjumri ist.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind