SPORT


Olympische Sommerspiele 2024 in Paris: 11.000 Polizisten sollen täglich für Sicherheit sorgen

Baku, 26. Juli, AZERTAC

Bei den Olympischen Sommerspielen 2024 in Paris sollen Anti-Drohnen und 11.000 Polizisten täglich für Sicherheit sorgen.

Der Himmel müsse ebenso sicher sein wie die Erde, sagte der französische Innenminister Gérald Darmanin dem Radiosender "RTL".

Um die Terrorgefahr von Drohnen abzuwehren, die mit Sprengstoff gefüllt sind, soll der Pariser Himmel deshalb mit einem Ring von Anti-Drohnen bedeckt werden.

Für die Sicherheit am Boden seien 11.000 Polizisten täglich nötig, erklärte der Minister. Sie sollen den Schutz der Zuschauer, der 36 Austragungsstätten und der Unterkünfte der Sportler und offiziellen Delegationen gewähren. Die Sommerspiele finden vom 26. Juli bis 11. August statt.

Da alle Sicherheitskräfte benötigt werden, erwähnte Darmanin auch die mögliche Verschiebung des weltberühmten Straßenradrennens Tour de France. Als eine besondere Herausforderung bezeichnete er die Eröffnungszeremonie am 26. Juli, die erstmals nicht in einem Stadion stattfinden wird, sondern auf der Seine.

Rund 160 Boote sollen die Mannschaften auf einer sechs Kilometer langen Strecke von der Pont d’Austerlitz bis zum Trocadéro bringen. Das Seineufer wird zu großen Teilen für die Zuschauer frei zugänglich sein. Über 600.000 Besucher werden zu der Eröffnungsshow erwartet.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind