SPORT


Para-Eishockey-WM um einen Monat verschoben

Baku, 10. Februar, AZERTAC

Die Weltmeisterschaft im Para-Eishockey ist wegen der anhaltenden Corona-Pandemie um gut einen Monat verschoben worden.

Wie das Internationale Paralympische Komitee mitteilte, wird die WM im tschechischen Ostrau nun vom 19. bis 26. Juni ausgetragen.

Dadurch soll den Organisatoren mehr Zeit für die Umsetzung der Sicherheits- und Hygienemaßnahmen eingeräumt werden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind