POLITIK


Präsident Ilham Aliyev: Armenien muss auf staatlicher Ebene für militärische Aggressionen und andere schwere Verbrechen gegen Aserbaidschan zur Rechenschaft gezogen werden

Baku, 24. September, AZERTAC

Als Folge des Ersten Karabach-Krieges wurden etwa 4.000 unserer Bürger vermisst. Armenien muss uns über ihr Schicksal informieren. Nach unseren zuverlässigen Informationen wurden fast alle von der armenischen Armee unter Verletzung des humanitären Völkerrechts zu Tode gefoltert und in Massengräbern beigesetzt. Die Überreste von zwölf Zivilisten, die von armenischen Kriegsverbrechern getötet wurden, wurden in einem Massengrab im Dorf Baschlibel in der Region Kelbadschar gefunden, das im April 2021 befreit wurde.

AZERTAC zufolge sagte das Präsident Ilham Aliyev in seiner Rede im Videoformat bei der jährlichen Generaldebatte der 76. Sitzung der UN-Vollversammlung.

Nach internationalem Recht und der UN-Charta muss Armenien auf staatlicher Ebene für militärische Aggressionen und andere schwere Verbrechen gegen Aserbaidschan zur Rechenschaft gezogen werden, fügte der Präsident hinzu.

Armenien ist zu einem völlig bankrotten Staat geworden und ist derzeit so schwach, dass es nicht in der Lage sei, sogar seine Grenzen schützen zu können, so Präsident Ilham Aliyev.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind