REGIONEN


Seidenzucht: In Imischli Region 20.000 Stecklinge von Maulbeerbäumen gesetzt

Imischli, 13. Dezember, AZERTAC

Aserbaidschan führt Setzlinge von Maulbeerbäumen aus der Volksrepublik China ein. Bisher wurden 3,5 Millionen Stecklinge von Maulbeerbäumen aus diesem Land nach Aserbaidschan gebracht.

Etwa 20.000 von aus China nach Aserbaidschan gebrachten Stecklingen von Maulbeerbäumen sind in der Imischli Region gesetzt worden, wie das Zentrum für Agrarentwicklung in Imischli gegenüber AZERTAC mitteilte.

An dieser Stelle sei erwähnt, dass innerhalb von vier Jahren im Rayon Imischli 88.000 Stecklinge von Maulbeerbäumen gepflanzt wurden.

Der Export der Setzlinge von Maulbeerbäumen aus China ist auf die Entwicklung der Seidenzucht im Land gerichtet.

Die aus China eingeführten Stecklinge werden kostenlos an die Landwirte in den Regionen verteilt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind