WIRTSCHAFT


Staatliches Komitee für Arbeit mit Diaspora und Zentrum für strategische und soziale Forschungen der Marmara-Gruppe unterzeichnen Vertrag

Istanbul, 4. Februar, AZERTAC

Am 6. und 7. Februar findet in Istanbul der XXII. Eurasische Wirtschaftsgipfel statt. In diesem Zusammenhang fand eine Pressekonferenz in Istanbul statt, wie AZERTAC berichtete.

Auf der Konferenz teilte man mit, dass Vertreter aus 27 Ländern am Gipfel teilnehmen werden: “Teilnehmer werden um Weltwirtschaft und Energie diskutieren. Darüber hinaus werden drei wichtige Abkommen über die Zusammenarbeit geschlossen werden. Das erste von denen sollten auf staatlicher Ebene mit dem Staatlichen Komitee für Arbeit mit Diaspora der Republik Aserbaidschan und die anderen mit dem Institut für Europa für Eurasien in Italien und dem Institut für Lekotovant in Rumänien unterzeichnet werden.

Bei dem Wirtschaftsgipfel, dessen Informationsunterstützung von der AZERTAC gewährt wird, wird Aserbaidschan durch eine große Delegation vertreten sein.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind