POLITIK


Stellvertretende Verteidigungsminister Aserbaidschans und Russlands treffen sich in Baku

Baku, 3. September, AZERTAC

Am Donnerstag, dem 3. September traf sich der stellvertretende Verteidigungsminister, Generalleutnant Karim Valiyev, mit einer Delegation unter der Leitung des ersten stellvertretenden Verteidigungsministers der Russischen Föderation, Ruslan Tsalikov, der zu einem Arbeitsbesuch in Aserbaidschan weilt.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Verteidigungsministeriums gegenüber AZERTAC legten russische Gäste zuerst Blumen am Denkmal nieder, das dem Hauptquartier der aserbaidschanischen Marine für den Nationalleader Heydar Aliyev errichtet wurde, und ehrten mit großem Respekt das Andenken von großem Leader.

Der stellvertretende aserbaidschanische Verteidigungsminister begrüßte die Gäste und sagte, dass die Staatsoberhäupter eine große Rolle bei der Weiterentwicklung der aserbaidschanisch-russischen Beziehungen spielen. Generalleutnant Karim Valiyev fügte hinzu, dass sich diese Zusammenarbeit auf der Grundlage gegenseitigen Vertrauens entwickelt.

Bei dem Treffen wurden auch Fragen der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Russland im militärischen und militärtechnischen Bereich erörtert. Zudem wurde die Bedeutung einer weiteren Stärkung dieser Zusammenarbeit hervorgehoben.

Generalleutnant Karim Valiyev sprach auch die militärpolitische Situation in der Region an und sagte, dass der armenisch-aserbaidschanische Berg-Karabach-Konflikt nach wie vor die größte Bedrohung für die Stabilität in der Region darstellt. Es ist wichtig, diesen Konflikt im Rahmen der territorialen Integrität Aserbaidschans auf der Grundlage der Normen und Grundsätze des Völkerrechts zu lösen, so Karim Valiyev.

Der erste stellvertretende Verteidigungsminister der Russischen Föderation, R. Tsalikov, sagte seinerseits, dass beide Länder auf historischen Wurzeln beruhende Beziehungen haben und strategische Partner sind. Solche Treffen spielen auch eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der aserbaidschanisch-russischen Beziehungen.

Die Seiten wiesen auf die Bedeutung des Wettbewerbs “Sea Cup“ hin, der in Aserbaidschan im Rahmen der Internationalen Armeespiele 2020 ausgetragen wird.

Tsalikov bedankte sich auch bei der aserbaidschanischen Führung für gute Organisation des Wettbewerbs und ihre Gastfreundschaft.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind