POLITIK


Telefonat zwischen Außenministern von Aserbaidschan und Frankreich

Baku, 2. Oktober, AZERTAC

Am 2. Oktober hat ein Telefonat zwischen dem aserbaidschanischen Außenminister Jeyhun Bayramov und dem Außenminister von Frankreich Jean-Yves Le Drian stattgefunden, wie der Pressedienst des Außenministeriums gegenüber AZERTAC erklärte.

Minister Jean-Yves Le Drian äußerte sich besorgt über die Eskalation der Lage in der Region Berg-Karabach. Er betonte, es sei wichtig, Spannungen abzubauen und den Waffenstillstand zu wiederherzustellen. In diesem Zusammenhang verwies er auf die Erklärung der Oberhäuptern der Ko-Vorsitzländer der OSZE Minsk-Gruppe.

Minister Bayramov informierte seinen Gesprächspartner, dass die Streitkräfte Aserbaidschans im Rahmen ihrer international anerkannten Grenzen als Reaktion auf neue militärische Aggression der armenischen Seite am 27. September des laufenden Jahres eine Gegenoffensive gestartet hatte. Die armenischen Streitkräfte nehmen aserbaidschanische Zivilisten und zivile Einrichtungen erneut ins Visier. Es gibt Opfer auch unter Zivilisten, fügte er hinzu. Der aserbaidschanische Außenminister betonte, dass der Beschuss der zivilen Bevölkerung und Einrichtungen ein weiterer schwerer Verstoß Armeniens gegen das humanitäre Völkerrecht ist. Dies zeigt den terroristischen Charakter der armenischen Führung, sagte Minister Bayramov.

Der aserbaidschanische Außenminister betonte, dass die gesamte Verantwortung für die aktuelle Situation und künftige Entwicklung der Ereignisse ausschließlich bei der politisch-militärischen Führung Armeniens liegt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind