POLITIK


Ukrainischer Politologe: Erklärung des Jahres 2022 zum “Jahr von Schuscha“ entspricht modernen geopolitischen Prozessen

Kiew, 4. Januar, AZERTAC

Die Erklärung des Jahres 2022 zum “Jahr von Schuscha“ ist durchaus logisch und legitim. Das 270-jährige Jubiläum der Stadt ist wirklich ein wichtiges Ereignis, das würdig gefeiert werden sollte. Die Rede ist von Schuscha, der Kulturhauptstadt Aserbaidschans, die seit fast dreißig Jahren von armenischen Truppen besetzt gehalten wurde.

Das sagte in seinem Gespräch mit der Nachrichtenagentur AZERTAC Politologe Mykola Zamikula, Expert am Nationalen Institut für Strategische Studien der Ukraine.

Der ukrainische Politologe sagte, dass die Erklärung des laufenden Jahres 2022 zum “Jahr von Schuscha“ eine historische und kulturelle Bedeutung für diese Stadt hat.

Mykola Zamikula wies darauf hin, dass der neue Status quo in der Region gute Möglichkeiten für die Entwicklung von Schuscha eröffnet.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind