Die Aserbaidschanische Staatliche Nachrichtenagentur

WIRTSCHAFT

China und Südkorea schmieden Allianz gegen den Dollar

Baku, den 4. Dezebmer (AZERTAG). Die beiden Exportnationen China und Südkorea zetteln eine Revolte gegen die Vorherrschaft des Dollar an. Künftig wollen die beiden Wirtschaftsmächte ihren bilateralen Handel verstärkt in den eigenen Landeswährungen abwickeln. Andere Staaten sollen dem Beispiel folgen.

China und Südkorea schmieden eine Allianz gegen den Dollar. Für den bilateralen Handel wollen sie künftig verstärkt auf ihre Währungen Yuan und Won zurückgreifen. Dazu soll ein bereits beschlossener Währungstausch im Volumen von umgerechnet rund 45 Milliarden Euro genutzt werden, teilten Finanzministerium und Zentralbank am Dienstag in Seoul mit.

Das Geld soll noch in diesem Monat an die Banken fließen. Diese wiederum stellen es Handelsfirmen zur Verfügung, damit die Unternehmen ihre Rechnungen in den beiden Währungen begleichen können. „Lokale Währungen werden seit dem Ende der weltweiten Finanzkrise 2008 und 2009 verstärkt für die Abrechnung von Handelsgeschäften genutzt“, sagte Euon Ho-sung von der Bank of Korea. „Wir beabsichtigen, ähnliche Vereinbarungen mit anderen Ländern zu treffen.“

Der Vereinbarung gingen zweijährige Verhandlungen voraus. Mit den Bemühungen Südkoreas, die starken Wechselkursschwankungen des Won einzudämmen, habe dies nichts zu tun, hieß es. Im Sommer hatte China bereits ein ähnliches Abkommen mit Japan geschlossen.

Südkorea ist dank Weltkonzernen wie Samsung oder Hyundai Motor inzwischen der siebtgrößte Exporteur der Welt. Wichtigster Markt ist dabei China. Etwa ein Viertel der südkoreanischen Ausfuhren gehen in die Volksrepublik. Dennoch werden im bilateralen Handel bisher nur etwa drei Prozent der Rechnungen in Yuan oder Won beglichen. Der größte Teil wird in Dollar abgerechnet, der wichtigsten Währung der Welt. Auf Platz zwei folgt der Euro.

In der Statistik der am meisten genutzten Währungen kommt der chinesische Yuan nur auf Platz 16, obwohl die Volksrepublik Exportweltmeister und die zweitgrößte Wirtschaftsmacht nach den USA ist. Ein Grund dafür ist, dass der Yuan nicht völlig frei gehandelt werden kann. Die Regierung in Peking lässt ihre Währung nur in einer engen Bandbreite um den Dollar schwanken. Allerdings will sie den Yuan - der auch als Renminbi bekannt ist - schrittweise zu einer voll konvertierbaren Währung umbauen.

In den ersten neun Monaten dieses Jahres wurden im Handel Rechnungen von umgerechnet etwa 246 Milliarden Euro in Yuan beglichen, wie aus Daten der Zentralbank hervorgeht. Das entspricht etwa 11,4 Prozent des gesamten Volumens - mit steigender Tendenz. China öffnet auch schrittweise seinen Aktien- und Anleihenmarkt für Yuan-Besitzer in Übersee.

Nachricht in sozialen Medien teilen

Folgen Sie uns auf Social

Ölpreise an Börsen nachgegeben

Westaserbaidschanische Gemeinschaft: EU-Ansatz zu Fragen, die auf ethnischen und religiösen Gründen basieren, ist inakzeptabel

Para-Taekwondo GP in Manchester: Aserbaidschanischer Kämpfer holt Bronze

Erdbeben erschüttert Buala Salomonen

Starkes Erdbeben in China

Starkes Erdbeben in Bangladesch

Vereinte Nationen: UNO-Sicherheitsrat hebt Waffenembargo von 1992 gegen Somalias Regierung vollständig auf

Militär-WM in Baku: Aserbaidschanische Ringer gewinnen fünf weitere Medaillen

Aserbaidschanische Ringerinnen holen zwei weitere Medaillen bei Militär-WM in Baku

Aserbaidschanische Parlamentsdelegation zu Besuch in Tschechien

Aserbaidschanische Gewichtheber nehmen am Grand Prix II 2023 teil

UNO-Klimakonferenz: Scholz gibt Startschuss für Klimaklub

Montenegrinischer Außenminister: Wir sind an Entwicklung der Beziehungen zu Aserbaidschan interessiert

Bundestagspräsidentin: Deutschland hat territoriale Integrität Aserbaidschans stets unterstützt

Aserbaidschans Präsident: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um Zusammenarbeit mit Rumänien weiter zu vertiefen

Kläger verlangen eine Milliarde Dollar von Cristiano Ronaldo

Aserbaidschanische Ringer holen drei weitere Medaillen bei Militär-WM in Baku

COP28 in Dubai: Aserbaidschanischer Pavillon eröffnet

Preis von Azeri light nachgegeben

BRICS-Staaten: Argentinien will Bündnis nicht beitreten

USA: Richter legt Tik-Tok-Verbot im Bundesstaat Montana auf Eis

Europäische Union: Schutz für vernetzte Geräte vor Cyberangriffen soll verbessert werden

The Economist: Zürich und Singapur sind die teuersten Städte der Welt

Qarabag Agdam qualifiziert sich für UEFA Europa Conference League

El Salvador: Präsident nimmt Auszeit – für Wiederwahl

28. Weltklimakonferenz (COP28) in Dubai
Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev nimmt an Konferenz teil VIDEO

Startzeit für „Ariane 6“ bekanntgegeben

Weltgesundheitsorganisation: Malaria breitet sich weiter aus

Aserbaidschan und Deutschland erörtern Entwicklungsperspektiven interparlamentarischer Beziehungen

Aserbaidschanischer Außenminister: Armeniens Verleumdungskampagne gegen Aserbaidschan untergräbt Frieden

Krieg im Nahen Osten: Katar und Ägypten bemühen sich um weitere Verlängerung der Feuerpause

Präsident Ilham Aliyev trifft den Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate Sheikh Mohamed bin Zayed Al Nahyan in Dubai AKTUALISIERT VIDEO

Aserbaidschanische Delegation nimmt an Weltklimakonferenz in Dubai teil

Kabinettssekretär des kenianischen Ministerpräsidenten wird über Aserbaidschans Friedensbemühungen informiert

Olympische Winterspiele: Frankreich 2030 und Salt Lake City 2034 überstehen IOC-Vorauswahl

System aus sechs seltsam synchronen Planeten entdeckt

COP28: Weltklimakonferenz in Dubai eröffnet

Präsidialerlaß: 5 Millionen AZN für Straßenbau bereitgestellt

Aserbaidschans Außenminister reist nach Nordmazedonien

COP28: Weltklimakonferenz in Dubai

Arbeitslosigkeit in Deutschland: Weniger Arbeitslose im November

Preis von Azeri light legt an Börsen weiter zu

UEFA European League: Qarabag Agdam gegen Molde

Früherer US-Außenminister Henry Kissinger gestorben

Torreiches Unentschieden zwischen Galatasaray und Manchester United

Zwei weitere aserbaidschanische Ringer holen sich Titel bei Militär-WM

Erdbeben der Stärke 5.1 in Tadschikistan

Ölpreise an Börsen zugelegt

Nahost-Krieg: Feuerpause wird um einen Tag verlängert - weitere Geiseln freigelassen

Aserbaidschan: Erdbeben in Mingachevir

Aserbaidschan und Algerien diskutieren über Zusammenarbeit in multilateralen Formaten

Krieg in der Ukraine: NATO will Ukraine weiter unterstützen

Weltklimakonferenz: Papst Franziskus sagt Reise nach Dubai ab

Türkischer Nobelpreisträger Aziz Sanjar zum Ehrenmitglied der ANAS gewählt

Handelsumsatz in Baku um 6,1 Prozent gestiegen

Außenminister von fünf kaspischen Anrainerstaaten treffen sich in Moskau

Aserbaidschanische Para-Taekwondo-Kämpfer werden im Grand-Prix-Finale in Manchester antreten

Umwelt: Weniger Abholzung im Amazonasgebiet

Aserbaidschanische Delegation nimmt an dritter Sitzung von UN-Habitat-Exekutivkomitee teil

Präsident Ilham Aliyev stellt 4,5 Millionen AZN für Wiederaufbau der Autobahn Sugovuschan-Kelbadschar-Agdara-Agdam bereit

Papst Franziskus nimmt an Klimakonferenz in Dubai nicht teil

Ostafrika: Mehr als 200 Tote bei Überschwemmungen in Kenia und Somalia

Präsident Ilham Aliyev weiht neue Verwaltungsgebäude von Staatssicherheitsdienst ein VIDEO

Britische Airline absolviert ersten Transatlantik-Flug mit nachhaltigem Kraftstoff

US-Militärflugzeug mit sechs Menschen an Bord vor Japan abgestürzt

Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent nachgegeben

China meldet Autoindustrie-Wachstum in 2023

Finnland schließt komplette Grenze zu Russland

Preis von Azeri light zugelegt

17 weitere Familien aus Latschin kehren in ihre Heimatstadt zurück VIDEO

Aserbaidschanische und usbekische NGOs bauen Zusammenarbeit aus

Aserbaidschanische Taekwondo-Kämpfer holen zwei Goldmedaillen beim Balkan Cup 2023

Präsident Ilham Aliyev unterzeichnet Dekret zur Gründung der Karabach- Universität

Im Oktober 2023 Verkäufe von Pick-ups in China gestiegen

Mali: Knapp 136.000 Menschen in Timbuktu eingeschlossen

China sagt Schutz des geistigen Eigentums ausländischer Unternehmen zu

In Großbritannien bei einem Menschen Schweinegrippe-Variante nachgewiesen

Präsident Ilham Aliyev gratuliert seinem albanischen Kollegen

Preis des aserbaidschanischen Rohöls gesunken

Europol: Mutmaßlicher Anführer von Hackergruppe in der Ukraine gefasst

Chinas Industrieunternehmen setzen stetige Erholung im Oktober fort

Präsident Ilham Aliyev stellte US-Außenminister Bedingung

US-Außenminister Antony Blinken telefoniert mit Präsiden Ilham Aliyev

2023 per Schiff insgesamt 7,7 Millionen Tonnen Fracht transportiert

Auf Weltkonferenz der Forstindustrie Verträge im Wert von mehr als 5. Milliarden US-Dollar unterzeichnet

Ölpreise an Börsen gefallen

Nahost-Krieg: Weitere elf israelische Geiseln freigekommen - Israel lässt 33 palästinensische Häftlinge gehen - Feuerpause verlängert

Coronavirus in Aserbaidschan: Zahlen im Überblick

Erdbeben der Stärke 5.3 in Russland

Wintersturm: Ukraine meldet fünf Todesopfer in Region Odessa

Spanien: 1,4 Milliarden Euro zur Rettung des Doñana-Feuchtgebiets vereinbart

Student der Ölhochschule Baku gewinnt ersten Platz bei Internationaler Olympiade

Aserbaidschanische Schachweltmeisterin zur Teilnahme an den FIDE-Schnellschach- und Blitz-Weltmeisterschaften 2023 eingeladen

Wintersturm: Millionen Menschen in Russland und der Ukraine ohne Strom

Minister: Nächstes trilaterales Treffen der Verteidigungsminister Aserbaidschans, der Türkei und Georgiens findet 2024 in Georgien statt

Schneesturm wütet in Odessa und auf der Krim

Verteidigungsminister von Aserbaidschan, der Türkei und Georgien unterzeichnen Protokoll

Vorsitz in der Asiatischen Parlamentarischen Versammlung an Aserbaidschan übergeben

Aserbaidschanische und türkische Verteidigungsminister erörtern Intensivierung gemeinsamer Übungen

Verteidigungsministerien Aserbaidschans und Georgiens unterzeichnen einen Plan für bilaterale militärische Zusammenarbeit