KULTUR


Xinhua-Delegation lernt Innenstadt kennen VIDEO

Baku, 17. September, AZERTAC

Eine Delegation unter der Leitung des Chefredakteurs der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua, He Ping, hat im Rahmen des Aserbaidschan-Aufenthalts am Montag, dem 17. September eine der schönsten Ecken und Sehenswürdigkeiten der aserbaidschanischen Hauptstadt-"Itschäri Schähär" (Innenstadt) kennen gelernt, wie AZERTAC berichtete.

Der Ausflug der chinesischen Gäste begann mit der Besichtigung des

Platzes "Goscha Gala Gapisi".

Man informierte sie über das staatliche historisch-künstlerische Schutzgebiet, das in die Liste des UNESCO – Welterbes aufgenommen wurde, sowie in der Itschäri Schähär erhalten seltene historische Kunstdenkmäler und in der Innenstadt durchgeführte Restaurierungsarbeiten.

Dann besuchten die Gäste den am Anfang des XV. Jahrhundert gebauten Komplex "Palast der Schirvanschahs".

Anschließend besichtigten sie den Jungfrauenturm. Man informierte die Xinhua-Delegation über die Geschichte des Turms, seine ungewöhnliche, einzigartige architektonische Besonderheiten. Man teilte ihnen mit, dass der Grundstein des Turms in den VII. und VI. Jahrhunderten vor unserer Zeitrechnung gelegt wurde. Der Jungfrauenturm wurde in einer zylindrischen Form gebaut, ist 28 Meter hoch und 16-16,5 Meter im Durchmesser.

Die Bekanntschaft mit der Exposition auf dem Territorium des religiös-architektonischen Komplexes "Sirataghli" erweckte bei chinesischen Gästen großes Interesse.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind