WELT


23 Prozent ukrainischer Frauen möchten als Geschenk zum 8. März Blumen bekommen

Kiew, 6. März, AZERTAC

23 Prozent ukrainischer Frauen möchten als Geschenk zum 8. März Blumen bekommen.

AZERTAC zufolge haben eine kürzlich durchgeführte Umfrage vom Kiewer Institut für Internationale Soziologie ergeben, dass 12 Prozent der Frauen in diesem Land möchten, dass ihre Männer am Frauentag ihnen mehr Aufmerksamkeit schenken. 7 Prozent möchten, dass als Geschenk zum Frauentag Schmucksachen, 6 Prozent Parfüm und Kosmetik, 5 Prozent romantisches Abendessen, 5 Prozent Bargeld bekommen.

32 Prozent von befragten Männern haben bestätigt, dass sie Frauen zu diesem Fest Blumen schenken wollen.

Am 8.März, 1908, fand die Frauenversammlung mit den Motto über Gleichberechtigung von Frauen und Männer statt. Im Jahr 1910 schlug die Sozialistin Clara Zetkin vor den Internationalen Frauentag einzuführen.

So entstand der Frauentag in 1911 als internationaler Tag an dem Frauen um ihre Gleichberechtigung und Emanzipation kämpften konnten und wurde erst in Deutschland, Österreich, Dänemark und Schweiz gefeiert, einige Jahre später – in Frankreich, Russland, Tschechien, Ungarn und Holland.

Die Geschichte des Frauentages ist lang. Heutzutage wird der Frauentag in postsowjetischen Ländern, aber auch in Angola, Burkina Faso, Eritrea und in einigen Ländern noch gefeiert.

Der Tag hat keine politische oder soziale Merkmale und wird nur als Tag aller Frauen oder, zum Beispiel, als Muttertag in Tadschikistan, gefeiert.

Seit 1975 unterstützt die UN den Frauentag und verbindet ihn mit allen Weltfrieden verbundenen Maßnahmen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind