Die Aserbaidschanische Staatliche Nachrichtenagentur

WISSENSCHAFT UND BILDUNG

Algerien: Archäologen 2,4 Millionen Jahre alte Steinwerkzeuge gefunden

Algerien: Archäologen 2,4 Millionen Jahre alte Steinwerkzeuge gefunden

Baku, 1. Dezember, AZERTAC

Archäologen haben in Algerien Steinwerkzeuge und Tierknochen mit Schnittspuren gefunden, die bis zu 2,4 Millionen Jahre alt sein könnten. "Die neuen Funde machen Ain Boucherit zur ältesten Stelle in Nordafrika mit Nachweisen menschlicher Fleischverwertung in Verbindung mit Steinwerkzeugen", heißt es in einem im Magazin "Science" veröffentlichten Bericht. Die Artefakte wurden in Sétif gefunden, etwa 300 Kilometer östlich der Hauptstadt Algier.

Die Steinwerkzeuge wurden aus Kalk- und Feuersteinen hergestellt, die aus einem nahe gelegenen Flussbett stammen sollen. Sie sind so angefertigt worden, dass sie sich zum Schneiden und Verarbeiten von Tieren eignen. Neben den Werkzeugen fanden die Forscher außerdem Tierknochen, die Schnittspuren aufweisen und offenbar mit Steinen bearbeitet worden waren.

Die Artefakte ähneln den sogenannten Oldowan-Steinen, die bislang bei Ausgrabungen in Ostafrika gefunden wurden. Sie sind benannt nach der Kultur, die in der Olduvai-Schlucht im ostafrikanischen Grabenbruch in Tansania beheimatet ist. Ihre Nutzung von Steinwerkzeugen gilt bislang als die älteste der Welt.

Zweitälteste Steinwerkzeuge der Welt - Besonders wird der Fund durch das geschätzte Alter der Werkzeuge. Denn bislang galten die 2,6 Millionen Jahre alten Funde aus dem äthiopischen Gona als die mit Abstand ältesten Nachweise von Steinwerkzeugen, die zum Schlachten von Tieren verwendet wurden. Die Ausgrabung in Algerien ist in dieser Hinsicht demnach die zweitälteste der Welt "Ostafrika gilt allgemein als Geburtsort der Nutzung von Steinwerkzeugen durch unsere menschenartigen Vorfahren", heißt es weiter in dem Bericht. Die neuen Funde legten nahe, dass es ähnlich frühe Nutzungen auch außerhalb des Ostafrikanischen Grabens gegeben haben könnte.

Wiege der Menschheit nicht mehr nur in Ostafrika? - Die jetzigen Ausgrabungen legen also nahe, dass Ostafrika den Titel als Wiege der Menschheit nicht mehr exklusiv beanspruchen kann. Die Funde aus Algerien zeigten, dass sich unsere Vorfahren schnell in alle Regionen Afrikas vorgewagt und nicht nur im Osten des Kontinents gelebt hätten, sagte Mohamed Sahnouni, Studienautor des National Research Center for Human Evolution im spanischen Burgos und Leiter des Untersuchungsprojekts in Ain Boucherit. "Tatsächlich war ganz Afrika die Wiege der Menschheit."

Schon länger gibt es in der Paläoanthropologie Hinweise darauf, dass sich der moderne Mensch wohl in verschiedenen Regionen parallel entwickelt haben könnte. Erst im vergangenen Jahr hatte eine Neubewertung eines Fundes zudem den Fokus auf Nordafrika gelegt - er stützte die These vom multiregionalen Ursprung. Damals fanden Forscher in Marokko einen Sapiens-Schädel, der mit mehr als 300.000 Jahren sehr viel älter war als bisher angenommen.

Unklar bleibt laut dem Bericht in "Science", wer die gefundenen Werkzeuge hergestellt hat. Denn menschliche Überreste wurden an den Ausgrabungsorten bisher nicht nachgewiesen. Das wollen die Forscher um Sahnouni nun in kommenden Untersuchungen ändern.

Nachricht in sozialen Medien teilen

Folgen Sie uns auf Social

Deutschland, Frankreich und Polen entwickeln weitreichende Waffen

Baku Open 2024 heißt über 300 Schachspieler willkommen

Warum ist Aubergine so gesund?

Aserbaidschanische Boxer starten erfolgreich in die EUBC-Europameisterschaft

Umwelt: Malaysia ist von einer massiven Korallenbleiche bedroht

Forscher benennen Dino nach Marvel-Gott Loki

Aserbaidschanische Athleten nehmen an 8. Internationalen Sportspielen Kinder Asiens teil

Eindämmungsverordnung in Aserbaidschan bis zum 1. Oktober 2024 verlängert

Wasserkraftwerke nach Unwettern in der Schweiz abgestellt

Französisches Überseegebiet: Erneute Unruhen in Neukaledonien - Mehrere Gebäude in Brand gesetzt

ANAMA: Vorige Woche 204 weitere Blindgänger gefunden und entschärft

Zangilan: Erstes NGO-Forum seine Arbeit begonnen

Erstes NGO-Forum in befreiten Gebieten Aserbaidschans seine Arbeit begonnen

Südkorea: Tote bei Brand in Batteriefabrik

Fußball-EM: Deutschland nach Unentschieden gegen die Schweiz Gruppensieger, Schottland scheidet aus

Apple verstößt laut EU-Kommission gegen Wettbewerbsregeln

Sommer-Davos 2024 wird in chinesischer Küstenstadt Dalian stattfinden

Ukraine-Krieg: EU beschließt neue Sanktionen gegen Russland

Zahl der Todesopfer bei Pilgerfahrt Hadsch in Saudi-Arabien gestiegen

Staatstrauer in Dagestan nach Terroranschlägen

Präsident Ilham Aliyev kondoliert Präsident Wladimir Putin zu Terroranschlägen in Dagestan

Ölpreise an Börsen nachgegeben

Espanyol Barcelona kehrt in La Liga zurück

Frankreich: Pariser Seine kurz vor Olympischen Spielen weiter zu dreckig zum Schwimmen

Hugo Boss will mehr in Europa produzieren lassen

Niederlande liefern Ukraine weiteres Patriot-Flugabwehrsystem

Trinkwassermangel: Capri stoppt den Tourismus aus Wassermangel

Hadsch: Tunesischer Minister wird nach dem Tod Dutzender Mekka-Pilger entlassen

Ukraine-Krieg: Tote bei Luftangriffen auf Charkiw

EU und China vereinbaren Gespräch über Zölle auf E-Autos

Aserbaidschanische Armee-Stellungen in Richtung Kelbadschar erneut beschossen

Fußball-EM: Niederlande und Frankreich trennen sich torlos, Siege für Österreich und Ukraine

Hadsch Bericht: Saudi-Arabien bestätigt Tod von mindestens 577 Menschen während Pilgerfahrt

Flavio Briatore kehrt in die Formel 1 zurück

Erdbeben im Kaspischen Meer

Rohöl: Ölpreise an Börsen gesunken

Chinas Leitzinsen für Kredite bleiben unverändert

Bootsunglück im Mittelmeer: Weitere 14 Leichen von Migranten gefunden

Aserbaidschanische Ruderin zur Europameisterin gekrönt

"Historische Verschiebung" bei Olympia

Argentiniens Präsident Milei beginnt zweitägigen Besuch in Deutschland

Schweiz: Nach Unwettern noch drei Menschen vermisst

Aserbaidschans Präsident: Unser Ziel ist ein sehr ausgefeilter Ansatz zur Nutzung erneuerbarer Energien

Afrika-Cup in Marokko findet im Winter 2025/2026 statt

Präsident Ilham Aliyev: Aserbaidschan ist nicht nur für diejenigen attraktiv, die in fossile Brennstoffe investieren, sondern auch für diejenigen, die in erneuerbare Energien investieren

Mindestens zwölf Tote und zahlreiche Verletzte bei Buschfeuer in der Türkei

Schweiz: Überschwemmungen am Matterhorn - Zermatt von der Außenwelt abgeschnitten - mehr als 200 Evakuierungen im Land

Aserbaidschanische Armee-Stellungen in Richtung Kelbadschar unter Beschuss genommen

Nahost: Internationales Rotes Kreuz meldet Beschuss von Zeltlager

Präsident Ilham Aliyev im Interview mit dem “Euronews” VIDEO

Preis von Azeri light gestiegen

EU-Beitrittsgespräche mit Ukraine und Moldau starten Dienstag

Hitzewelle in Balkanländern: Großflächige Stromausfälle in Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Montenegro

Gemeinsamer Militärkorridor in Arktis: NATO-Staaten Finnland, Norwegen und Schweden treffen Vereinbarung

29. hochrangiges Treffen zur COP29 beendet seine Arbeit

Fußball-EM: Ukraine schlägt Slowakei mit 2:1

Assistent des Präsidenten: Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Russland im humanitären und Bildungsbereich entwickelt sich erfolgreich

Westaserbaidschanische Gemeinschaft fordert armenische Regierung auf, Bedingungen für Rückkehr der aus Armenien vertriebenen Aserbaidschaner zu schaffen

Mehr als 3000 Jahre altes Schiffswrack im Mittelmeer entdeckt

Südkorea erwägt Waffenlieferungen an Ukraine

China wird Regeln für strategische Auslandsinvestitionen in börsennotierte Unternehmen lockern

Gaza-Krieg: Pier für Hilfslieferungen wieder einsatzbereit

Türkei: Mindestens fünf Tote und dutzende Verletzte bei Waldbränden

Boeing offenbar kurz vor dem Rückkauf von Spirit AeroSystems

Präsident Ilham Aliyev und First Lady Mehriban Aliyeva besuchen zentralen Botanischen Garten VIDEO

US-Außenminister Antony Blinken telefoniert mit Präsident Ilham Aliyev

ANAMA-Mitarbeiter durch Munitionsexplosion in Jabrayil Region getötet

Börsen: Ölpreis zugelegt

China wird Geldpolitik akkommodierend halten

Argentinien feiert Auftaktsieg bei der Copa America

Preis von Azeri light nachgegeben

Ukraine-Krieg: EU-Staaten einigen sich auf neue Sanktionen gegen Russland

Aserbaidschanische griechisch-römische Ringer gewinnen drei Medaillen bei den BRICS-Sportspielen 2024

Russland und Vietnam unterzeichnen mehrere Verträge

Aserbaidschanischer Paralympischer Schwimmer wird an Paris 2024 teilnehmen

Bürgerkrieg: UNO warnt vor neuer Massenflucht aus dem Sudan

Indien: Mindestens 36 Tote durch gepanschten Alkohol

Bakuer Initiativgruppe organisiert Konferenz zum Kampf gegen Kolonialismus im UN-Hauptquartier

Außenminister von Aserbaidschan und Pakistan führen Telefonat

Uefa verdonnert serbischen und albanischen Verband zu Geldstrafen

China-Europa-Güterzüge verzeichnen im Mai Rekordtransportvolumen

Mekka: Zahl der Hitzetoten steigt

Fußball-EM: Deutschland gewinnt 2:0 gegen Ungarn und steht im Achtelfinale

Rohöl: Volatiler Ölpreis

Südamerika: Landesweiter Stromausfall in Ecuador weitgehend behoben

Baku ist Gastgeber des Klimaschutzforums der Jugendorganisation der Blockfreien Bewegung VIDEO

Chinas Einzelhandelsumsätze in ersten fünf Monaten um 4,1 Prozent gestiegen

Tierschutz: Zwei Belugawale aus Ukraine nach Spanien gebracht

UNO-Umfrage: Deutliche Mehrheit der Menschen wünscht sich mehr Maßnahmen gegen Klimawandel

Preis von Azeri light zugelegt

USA: Biden will Migranten mit US-Ehepartner Aufenthaltstitel geben

US-Basketball: Boston Celtics mit 18 Titeln Rekordmeister der NBA

Aserbaidschanische Judokas gewinnen Europapokal

Knapp 50 Organisationen verlassen Plattform X

Fußball-Europameisterschaft: Frankreich schlägt Österreich – Mbappé erleidet Nasenbeinbruch

Überschwemmungen und Erdrutsche: Mindestens 18 Tote nach Unwettern in Lateinamerika

Asien: Nordkoreanische Soldaten überschreiten kurzzeitig Grenze zu Südkorea

Euronews: Aufruf zu einer globalen Reaktion auf die Minenräumung von der Konferenz in Aserbaidschan

Fußball-EM: Türkei trifft heute auf Georgien

Italien: Tote und Vermisste nach Bootsunglück im Mittelmeer