POLITIK


Armenische Armee erleidet schwere Verluste an Mannstärke und militärischer Ausrüstung in verschiedenen Richtungen der Front VIDEO

Baku, 28. Oktober, AZERTAC

Bei einem Raketenangriff der armenischen Streitkräfte am 27. Oktober um 16:00 Uhr auf das Dorf Garayusifli in der aserbaidschanischen Region Barda wurden vier Zivilisten, darunter ein siebenjähriges Mädchen, getötet, vierzehn weitere Menschen, darunter vier Kinder, wurden schwer verletzt.

Als Reaktion auf eine grobe Verletzung der Vereinbarung über einen humanitären Waffenstillstand und das Anvisieren aserbaidschanischer Zivilisten durch die armenische Seite hat die aserbaidschanische Armee eine große Anzahl feindlicher Truppen in verschiedenen Richtungen der Front getötet sowie 1 Flugabwehrraketensystem "Osa", 3 Raketenwerfer BM-21 "Grad", 6 D-30, 5 D-20- und 1 D-44-Kanonen, 2 2A36 Qiasint-B-Kanonen, 1 120-mm-Mörser, 1 Panzerabwehr-Raketensystem "Konkurs" und 6 Fahrzeuge außer Gefecht gesetzt.

AZERTAC präsentiert Videoaufnahmen des Verteidigungsministeriums, die die Zerstörung einer großen Anzahl armenischer Soldaten und militärischer Ausrüstung durch genauen Beschuss aserbaidschanischer Einheiten zeigen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind