POLITIK


Armenische Artillerieeinheiten feuern wieder zivile Einrichtungen in der Stadt Terter

Baku, 1. Oktober, AZERTAC

Ab Morgenstunden des 1. Oktober haben die Artillerieeinheiten der armenischen Streitkräfte begonnen, die Stadt Terter unter Artilleriebeschuss zu nehmen.

Feindliche Verbände haben Zivilisten und zivile Einrichtungen mal wieder ins Visier genommen und gegen das Völkerrecht verstoßen.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Verteidigungsministeriums gegenüber AZERTAC wurden zivile Infrastruktur durch Artilleriefeuer in der Terter Region schwer beschädigt. Es gibt 16 Tote und 55 Verletzte, hieß es.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind