POLITIK


Aserbaidschan leistet der jemenitischen Bevölkerung humanitäre Hilfe

Baku, 10. Juni, AZERTAC

Angesichts steigender humanitärer Bedarfe und der Ausbreitung von Covid-19 in Jemen hat Aserbaidschan 25.000 US-Dollar für humanitäre Hilfe in Jemen bereitgestellt.

Laut der Auskunft des Außenministeriums gegenüber AZERTAC ist diese humanitäre Hilfe für diejenigen Menschen vorgesehen, die im Jemen unter der humanitären Krise leiden.

Hier sei erwähnt, dass 80 Prozent der jemenitischen Bevölkerung auf humanitäre Hilfe angewiesen sind. Die Vereinten Nationen (VN) gehen davon aus, dass für die nächsten sieben Monate humanitäre Hilfe in Höhe von 2,4 Milliarden US-Dollar benötigt wird, um die schlimmste Not zu lindern. Dabei stehen vor allem lebensrettende Maßnahmen im Fokus, etwa die Nahrungsmitteln und Basisgesundheitsversorgung.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind