POLITIK


Aserbaidschan und Großbritannien erörtern Zusammenarbeit im Bereich erneuerbarer Energien

Baku, 15. Juni, AZERTAC

Es hat ein Telefonat zwischen dem aserbaidschanischen Außenminister, Jeyhun Bayramov, und der Ministerin für Europäische Nachbarschaft und Amerika von Großbritannien, Wendy Morton, stattgefunden.

Das teilte der Pressedienst des aserbaidschanischen Außenministeriums der Nachrichtenagentur AZERTAC mit.

Im Laufe des Telefongesprächs fand ein Meinungsaustausch über die Umsetzung des am 10. November 2020 unterzeichneten Abkommens über einen vollständigen Waffenstillstand betreffende Fragen statt.

Wendy Morton äußerte sich zufrieden über die Übergabe von in Aserbaidschan festgehaltenen 15 Personen an die armenische Seite.

Im Gegenzug überreichte Armenien Vertretern von Aserbaidschan eine Karte, auf der zu sehen ist, wo armenische Soldaten in einer besetzten Ortschaft Minen verlegt hatten, fügte sie hinzu.

Die Ministerin für Europäische Nachbarschaft und Amerika von Großbritannien, äußerte sich lobend über den Schritt im Hinblick auf den Abbau von Spannungen zwischen den Seiten und die Vertrauensbildung. Frau Morton sprach der aserbaidschanischen Seite ihr Beileid zum Tod aserbaidschanischer Journalisten und Zivilisten ihr Beileid aus, die bei der jüngsten Explosion einer Landmine getötet wurden.

Minister Bayramov dankte dem Vereinigten Königreich für seine Unterstützung bei Räumung verminter Felder in den von der armenischen Besatzung befreiten Gebieten Aserbaidschans.

Die Seiten erörterten die Zusammenarbeit im Bereich erneuerbarer Energien und andere Fragen von beiderseitigem Interesse.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind