GESELLSCHAFT


Aserbaidschan verlängert strenge Quarantäneregelung bis zum 31. Januar

Baku, 8. Dezember, AZERTAC

Angesichts der hohen Infektionszahlen in Aserbaidschan hat der operative Stab beim Ministerkabinett beschlossen, die besondere Quarantäneregelung, landesweit bis zum 31. Januar zu verlängern, wie AZERTAC berichtet.

Die COVID-19-Pandemie hält die Welt weiter fest im Griff.

Weltweit beläuft sich die Zahl der nachgewiesenen Infektionen auf mehr als 60 Millionen. Mehr als eine Million Menschen sind bisher im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Aus diesem Grund hat Aserbaidschan die besondere Quarantäneregelung bis zum 31. Januar 2020, 06:00 Uhr verlängert.

am 18. Januar 2021 wird im ganzen Land ein striktes spezielles Quarantäneregime angewendet.

Die strenge Quarantäneregelung wird von 14. Dezember, 00:00 Uhr, bis zum 18. Januar 2020, 06:00 Uhr gelten.

Landesweit wird der Betrieb des öffentlichen Verkehrs am Wochenende eingestellt.

Die Einschränkungen des Betriebs der Bakuer U-Bahn werden bis 31. Januar 2020, 06:00 Uhr gelten.

Die Menschen dürfen nur ausnahmsweise das Haus verlassen, etwa, wenn sie zu Apotheken oder zum Einkaufen müssen. Und sie müssen dafür eine schriftliche Bestätigung per SMS bei sich haben. Diese Erlaubnis für drei Stunden wird nur einmal am Tag erteilt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind