POLITIK


Außenministerium: Abzug armenischer Streitkräfte aus besetzten Gebieten Aserbaidschans ist wichtiger Bestandteil von Friedensverhandlungen

Baku, 14. Juni, AZERTAC

Man muss für die Schaffung eines "friedlichen Umfelds" dieser Erklärung gemäß handeln, wie es in der letzten Erklärung des armenischen Außenministeriums heißt.

Es ist überraschend, inwieweit der Befehl des armenischen Verteidigungsministers, die aserbaidschanischen Soldaten zu vernichten und die Scharfschützen zu belohnen, mit der Schaffung eines friedlichen Umfelds im Einklang steht?!

AZERTAC zufolge geht es darum in einer Erklärung des Pressedienstes des aserbaidschanischen Außenministeriums.

"In der Erklärung heißt es: "Wir erinnern daran, dass Aserbaidschan eine interessierte Partei ist, die für die baldige Beilegung des Konflikts zwischen Armenien und Aserbaidschan und natürlich für den Verhandlungsprozess ist. Der Abzug der armenischen Streitkräfte aus besetzten Gebieten Aserbaidschans ist ein wichtiger Bestandteil der Friedensverhandlungen. Wenn die armenischen Streitkräfte ihre illegale Präsenz in Aserbaidschan aufrechterhalten, so kann es keine Rede von einer anderen wichtigen Komponente der Verhandlungen sein. Je früher Armenien diese Realität erkennt, desto mehr schneller werden nachhaltiger Frieden und Entwicklung in unserer Region gewährleistet werden".

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind