POLITIK


Außerordentliche Sitzungen von UNA-Exekutivrat und Generalversammlung in Dschidda

Dschidda, 12. Dezember, AZERTAC

Am 12. Dezember haben in Dschidda die außerordentliche Sitzungen des Exekutivrates und der Generalversammlung der Vereinigung der Nachrichtenagenturen von Mitgliedsstaaten (UNA) der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) stattgefunden. Der Vorstandsvorsitzende der Aserbaidschanischen Staatlichen Nachrichtenagentur AZERTAC, das Mitglied des UNA-Exekutivrates, Aslan Aslanov, nahm ebenfalls an beiden Sitzungen teil.

In der Sitzung des Exekutivrates, die im Hauptsitz der OIC stattfand, wurde der Finanzbericht der UNA für das vergangene Jahr angehört und der Haushaltsplan für 2020 erörtert. Darüber hinaus wurde die Rücktrittserklärung von UNA-Generaldirektor Issa Khaireh Robleh betrachtet. Die Mitglieder des Exekutivrates haben beschlossen, eine Kommission einzusetzen, um neue Kandidaten zu diesem Posten zu bestimmen. Die Mitglieder der Generalversammlung werden bis zum Ende des Jahres über die Ergebnisse der Arbeit der Kommission informiert werden.

Die Vertreter von Nachrichtenagenturen aus mehr als 40 Ländern nahmen an der außerordentlichen Sitzung der UNA-Generalversammlung teil. Neben organisatorischen Fragen wurden die in den Jahren 2018-2019 geleisteten Arbeiten diskutiert und der Haushaltsentwurf für 2020 angenommen.

In darüber hinaus unterbreitete man eine Reihe von Vorschlägen zur Verbesserung der Arbeit von UNA und erörterte die Fragen der Nutzung neuer Technologien bei der Nachrichtenproduktion.

In seiner Rede sagte Aslan Aslanov, Vorstandsvorsitzender von AZERTAC, dass die von ihm geleitete Agentur mit den Nachrichtenagenturen der islamischen Länder auf verschiedenen internationalen und regionalen Plattformen, im Rahmen der Medienorganisationen, einschließlich der UNA zusammenarbeitet. Er machte eine Reihe von Vorschlägen über die Verbesserung der Arbeit von UNA und sagte. “Die UNA spielte eine große Rolle bei der Gewährung einer Informationsunterstützung für die Initiative von ISESCO, 100 Muster des materiellen und immateriellen Kulturerbes der islamischen Länder in die Liste schützenswerten Erbes der islamischen Welt aufzunehmen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind