KULTUR


Ausstellung zum 200. Jahrestag der Niederlassung der ersten deutschen Siedler in Aserbaidschan in UNESCO-Hauptsitz

Paris, 21. November, AZERTAC

Im Hauptquartier der UNESCO in Paris hat sich eine Ausstellung zum 200. Jubiläum der Niederlassung der ersten deutschen Siedler in Aserbaidschan stattgefunden.

Der Botschafter von Aserbaidschan in Frankreich Rahman Mustafayev, darunter auch Botschafter verschiedener Länder, prominente Künstler, Kulturschaffenden und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens der Länder bei der UNESCO nahmen an der Eröffnungsfeier der Ausstellung teil.

Der Leiter der ständigen Vertretung Aserbaidschans bei der UNESCO, Botschafter Anar Karimov hob in seiner Rede die Bedeutung des Friedens, Dialogs und gegenseitigen Respekts zwischen verschiedenen Kulturen und Religionen hervor.

Eric Falt, der stellvertretende Staatssekretär für Außenbeziehungen und Öffentlichkeitsarbeit des UNESCO-Generaldirektors sagte in seinem Auftritt, dass die Ausstellung ermöglicht, Aserbaidschan näher kennen zu kennen. Er gratulierte Aserbaidschan zum 25. Jahrestag der Aufnahme in die UNESCO. Er sprach auch den Beitrag Aserbaidschans zu interreligiösem Dialog an. Er machte darauf aufmerksam, dass die Vertreter verschiedener Nationen und Kulturen in Aserbaidschan seit den Jahrhunderten im Frieden leben. Er wies darauf hin, dass Aserbaidschan ein aktiver Partner der UNESCO ist und einen großen Beitrag zur Förderung des interkulturellen Dialogs leistet.

Schahla Agalarova, AZERTAC

Paris

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind