SPORT


Barca verschiebt Präsidentschaftswahlen

Baku, 27. Januar, AZERTAC

Der neue Präsident des spanischen Fußball-Spitzenklubs FC Barcelona wird am 7. März gewählt. Das gab der Verein am Dienstagabend bekannt.

Ursprünglich sollte die Wahl am 24. Januar stattfinden, wurde aber aufgrund der Coronakrise verschoben. Mit im Rennen um das Amt ist auch Ex-Präsident Joan Laporta.

Laporta (58), Rechtsanwalt und Politiker, hatte die Katalanen bereits von 2003 bis 2010 geführt. Er holte Ronaldinho nach Barcelona und verpflichtete später Trainer Pep Guardiola, der mit der Mannschaft 2009 die Champions League sowie fünf weitere Titel gewann.

Ex-Präsident Josep Maria Bartomeu war am 27. Oktober nach einem Machtkampf mit Superstar Lionel Messi zusammen mit der gesamten Führungsriege zurückgetreten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind