SPORT


Belgien bewirbt sich um die WM 2023

Baku, 20. August, AZERTAC

Als zehnter Kandidat hat Belgien sein Interesse an der Ausrichtung der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2023 hinterlegt. Dies bestätigte der Weltverband FIFA am Montag.

Bis Dezember müssen die Interessenten ihre Bewerbungen offiziell einreichen. Der nächste WM-Gastgeber soll im Mai 2020 gekürt werden.

Die FIFA hatte vor drei Wochen bekannt gegeben, dass die Endrunde bei der nächsten WM von 24 auf 32 Mannschaften aufgestockt wird. Gespielt wird in acht Vorrundengruppen a vier Mannschaften.

Nach Angaben der FIFA gibt es derzeit neun Interessenten aus vier Kontinenten, unter anderen wollen sich Süd- und Nordkorea gemeinsam um die Ausrichtung der neunten WM-Endrunde bewerben. Weitere Kandidaten sind Südafrika, Australien, Neuseeland, Japan, Argentinien, Brasilien, Bolivien und Kolumbien.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind