WELT


Brand in Moskauer Altenheim: Tote und Verletzte

Moskau, 9. April, AZERTAC

In Moskau ist in einem Heim für ältere Menschen ein Feuer ausgebrochen. Mindestens vier Bewohner kamen dabei ums Leben, zehn weitere Personen wurden verletzt. Etwa 50 Menschen seien in Sicherheit gebracht worden. Als Ursache gilt ein Kabelbrand, wie das Moskauer Büro von AZERTAC berichtet.

Der Brand in dem Heim für ältere Menschen mit eingeschränkter Mobilität sei inzwischen gelöscht. Als Brandursache galt ein Kabelbrand in einer Mauer.

In Moskau steht wie in vielen anderen Regionen Russlands das öffentliche Leben wegen der Coronakrise still. Der russische Präsident Wladimir Putin hatte einen arbeitsfreien Monat bei vollem Lohn bis Ende April angeordnet. Feuerwehr und medizinische Einrichtungen arbeiten aber wie andere systemerhaltende Bereiche weiter.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind