WELT


Burkina Faso: Mindestens 59 Tote bei Explosion in Goldmine

 

Baku, 22. Februar, AZERTAC

Bei einer Explosion in einer Goldmine in Burkina Faso sollen mindestens 59 Menschen getötet und 100 verletzt worden sein, wie AZERTAC unter Berufung auf die Website des Senders Al Jazeera mitteilte.

Berichten zufolge kam es bereits am Montagnachmittag zu einem Brand in einer behelfsmäßigen Goldwaschanlage im Südwesten Burkina Fasos. Das Feuer soll die Explosion von geschmuggelten Dynamitstangen ausgelöst haben.

Eigentlich ist der wilde Goldabbau in dem armen Sahel-Staat verboten. Aber die Behörden von Burkina Faso schaffen es nicht, die Gesetze ausreichend zu kontrollieren. Nach offiziellen Angaben arbeiten mehr als eine Million Menschen im illegalen Abbau und Gold hat sich zum wichtigsten Exportgut des Landes entwickelt.

 

 

 

 

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind