WELT


Corona-Krise im Iran: 126 Todesfälle in 24 Stunden

Teheran, 22. August, AZERTAC

Die Corona-Lage im Iran stabilisiert sich allmählich. Die Zahl der Infektionen und Tote geht allmählich zurück.

In den vergangenen 24 Stunden seien im Iran 2028 neue Fälle registriert worden, was die Gesamtzahl der bisher bestätigten Infektionen auf 356 792 erhöht. 126 Personen seien an der Lungenkrankheit gestorben, womit die Gesamtzahl der Todesopfer auf 20 502 steigt.

Das sagte die Sprecherin des iranischen Gesundheitsministeriums, Sima Sadat Lari, am Samstag bei einer Pressekonferenz, wie das iranische Büro von AZERTAC mitteilt.

Die Zahl der Patienten, die sich bisher von COVID-19 erholt hatten, erreichte nach dem Stand vom 22. August 307 702, fügte sie hinzu. 3850 Patienten befinden sich derzeit in einem schweren Zustand, so Sima Lari.

An dieser Stelle sei erwähnt, dass die Trauerzeremonien zu Muharram in den Moscheen im Iran verboten sind.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind