WELT


Corona-Pandemie: Zahl der Toten steigt auf mehr als 300.000 weltweit

Baku, 15. Mai, AZERTAC

Auf der ganzen Welt sind mittlerweile über 300.000 Menschen an der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. Dennoch gibt es inzwischen auch Hoffnung.

Rund um den Globus sind inzwischen mehr als 300.000 Menschen an den Folgen der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. Dies meldete die Johns-Hopkins-Universität im US-Bundesstaat Maryland am Donnerstagabend. Gleichzeitig sind 1.573.765 Menschen wieder genesen. Insgesamt zählt die Universität 4.405.019 bestätigte Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus.

Nach wie vor sind die Vereinigten Staaten besonders betroffen. Dort gelten inzwischen 1.400.500 Menschen als infiziert, weit mehr als in jedem anderen Land der Welt. An zweiter Stelle folgt Russland mit einer Infiziertenzahl von 252.245. In Großbritannien liegt die Zahl bei 234.431. In Brasilien entwickelt sich das Infektionsgeschehen derzeit besonders rasant. Binnen 24 Stunden wurden hier mehr als 11.000 Neuinfektionen gezählt – ein weiterer Negativrekord in dem südamerikanischen Land für diesen Zeitraum.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind