GESELLSCHAFT


Coronakrise: Aserbaidschan verhängt von Freitagabend bis Montagmorgen Ausgangssperre

Baku, 3. Juni, AZERTAC

Nach der Lockerung der Corona-Maßnahmen hat die Zahl der Infizierten in Aserbaidschan in den letzten Tagen deutlich zugenommen. Aus diesem Grund will die aserbaidschanische Regierung nach der Lockerung erneut drastische Maßnahmen einführen und an diesem Wochenende von Freitagabend bis Montagmorgen eine Ausgangssperre verhängen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen.

AZERTAC zufolge teilte dies der Sprecher des Ministerkabinetts Ibrahim Mammadov am Freitag bei einer Pressekonferenz des operativen Stabs mit.

Eine endgültige Entscheidung darüber solle Dienstag, dem 4. Juni getroffen werden. Premierminister Ali Asadov soll morgen an die Bevölkerung appellieren, sagte er.

Die Ausgangssperre gilt in der Hauptstadt Baku sowie in den Städten Sumgayit, Ganja und im Stadtbezirk Abscheron von Baku und in manchen Siedlungen des Landes. Die Ausgangssperre kann in der nächsten Woche landesweit verhängt werden, so Ibrahim Mammadov.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind