POLITIK


Coronakrise: Aserbaidschan verlängert Ein- und Ausreisebeschränkungen bis zum 1. Juli

Baku, 9. Juni, AZERTAC

Die aserbaidschanische Regierung hat beschlossen, die Ein- und Ausreisebeschränkungen an der Land- und Luftgrenze bis zum 1. Juli 2020 zu verlängern, um die Verbreitung des Coronavirus weiterhin einzudämmen. Das geht aus einem Bericht des operativen Stabs beim Ministerkabinett hervor.

Es wird bis zum 1. Juli keine Flüge mit Ausnahme von Charterflügen geben, hieß es in dem Bericht weiter.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind