WELT


Das Weltwirtschaftsforum findet in Singapur statt

Bern, 8. Dezember, AZETAC

Das Weltwirtschaftsforum (WEF) wird seine jährliche Konferenz im Mai nächsten Jahres statt in der Schweiz in dem südostasiatischen Stadtstaat Singapur abhalten, wie AZERTAC berichtete.

"Nach eingehenden Beratungen und vor dem Hintergrund der derzeitigen Lage mit Blick auf die Corona-Fälle ist entschieden worden, dass Singapur die besten Bedingungen für das Treffen bietet", heißt es beim Forum. "Der Wechsel des Standortes verweist auf die Priorität, die das Forum auf die Gesundheit und Sicherheit der Teilnehmer und der gastgebenden Gesellschaft legt."

Singapur ist es gelungen, durch einen sehr harten Kurs die Fallzahlen mit wenigen Ausnahmen auf null zu drücken. Nur zu Beginn der Krise hatte es Tausende Fälle in den Baracken der Gastarbeiter gegeben.

Die Verlagerung des WEF "spreche laut und deutlich für das Vertrauen der internationalen Gemeinschaft in Singapurs Umgang mit der Pandemie bis heute", erklärte Singapurs Minister für Handel und Industrie, Chan Chun Sing. Zum üblichen Termin der West-Jahreskonferenz im Januar in Davos wird es lediglich einen digitalen Austausch geben. Den konkreten Umzug nach Singapur betrifft das für Mai geplante Treffen, das mit bis zu 1200 Teilnehmern ursprünglich auf den Bürgenstock in der Nähe von Luzern stattfinden sollte.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind